#Harz Urlaub - Ihr Reiseportal für Urlaub, Ferien, Reisen in den Harz

 

Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand links
 
Barrierefreier Harz
Orte & Gastgeber
im Harz
Online-Buchen
Gäste-Anfragen
an Harz-Gastgeber
 
Last Minute Angebote
Urlaub mit Hund & Co 
 Herbergen / Landurlaub

Wintersport im Harz

 
Aktuelles aus dem Harz
>>> Wo ist was los?
Harz - Karte / Forum 
Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
Wissenswertes
Burgen im Harz
   Camping    Harz-Geschichte Wellness  
Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand rechts




 

Stand

  08848794
 

28.01.2017 Kabarett mit 4-Gang-Menü ab 19 Uhr 40,- € p.P.
--- "Jahresrückblick 2016 mit Josefine Lemke
" ---
05.02.2017 "Sonntagsessen mit Life-Musik" am 1. Sonntag im Monat ab 11.30 Uhr, 17,- € p.P.
  >>> Wir bitten um Ihre Reservierung >>> Tel. 0 39454 - 460

Search for hotels / Hotels im Harz suchen mit booking:
 English  Deutsch  Nederlands  Français  Español  Català  Italiano  Português  Norsk  Suomi  Svenska  Dansk Magyar  日本語 [Nihongo]  简体中文 [Zhongwen]  Polski  Ελληνικά  Русский  Türkçe

Sie möchten die schönsten, geschichtsträchtigsten, spannendsten Seiten der Harzregion kennenlernen?

Sie suchen dafür einen individuellen Führer mit umfangreichen Wissen und Erfahrungen?

Dann sollten Sie hier weiter lesen >>> Bitte klicken! <<<

Hotel Auf der Hohe in Ballenstedt Gratis Reiseführer
Hier können Sie kostenlose Reiseführer für die Region anfordern!
Unsere aktuellen Tipps:
Unterkünfte im Harz
Um die einzigartige Landschaft des Harzes so richtig zu erkunden, sollte man einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub hier verbringen. Wer eigenständig bleiben möchte, mietet sich eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in einem der vielen Harzer Orte. Wer sich aber einmal richtig verwöhnen lassen möchte, sucht sich eines der zahlreichen Hotels aus. Es gibt dabei alle Kategorien vom einfachen Familienhotel über Wellness-Hotels bis zum noblen Firstclass-Hotel mit vielen Angeboten für den aktiven Urlaub. Trivago bietet Ihnen eine Übersicht über eine Vielzahl von Angeboten zum idealen Preis. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Natur und in den Orten warten darauf von ihnen entdeckt zu werden.

UNSER HARZ Januar
Der Oderteich – Eine 300 Jahre alte Talsperre und ihre Reparatur; Die Konradsburg, Stammburg der Falkensteiner; Nachrichten vom Harz und Harzrand vor 100 Jahren (1916), Teil 2

Clausthal-Zellerfeld. Für 175 Jahre war der 1721 fertiggestellte Oderteich Deutschlands größte Talsperre. Fast 200 Jahre lang diente er der Versorgung des Sankt Andreasberger Bergbaus mit Aufschlagwasser, seit der Stilllegung des Bergbaus 1913 erzeugt sein immer noch durch den Rehberger Graben geleitetes Wasser Strom. Im letzten Jahr wurden die langwierigen Reparaturarbeiten an der Striegelanlage des zum Welterbe gehörenden Oderteichs beendet. Schon lange war bekannt, dass es Undichtigkeiten gab und immense Mengen Wasser am Striegel vorbeiflossen. Als klar wurde, dass sie in den Dammkörper drangen, war rasches Handeln gefragt. Was sich nun abspielte, wird in unserem Artikel über die Sanierung des Oderteichs detailliert beschrieben.
Südlich von Ermsleben, am Ende des Selketals, liegt die Konradsburg. Ihrer möglichen Gründung und wechselvollen Geschichte, vor allem als Benediktinerkloster, spürt der nächstfolgende Beitrag nach.
Der Inhalt wird ergänzt durch den zweiten Teil der Mitteilungen, was vor 100 Jahren im Harz die Zeitungsmeldungen verkündeten. Von Offiziersbeleidigung ist die Rede, von der Ansiedlung der Mufflons, wie die Gastronomie sich veränderte, aber auch weitere Berichte von Wildereien, Unglücken, Straftaten, Gefallenen und Kriegsgefangenen prägen das Themenspektrum.
Im Nationalparkforum wird die Kranzniederlegung auf dem Ehrenfriedhof am vergangenen Volkstrauertrag dokumentiert einschließlich der gehaltenen Reden, in denen angesichts der hier bestatteten sinnlos gefallenen jungen Soldaten und Zwangsarbeitern kritische Fragen gestellt werden.
Weitere Aktuelle Tipps finden sie >>> hier

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Tierwelt im Jahreszyklus
Januar
Im Harz ist in diesem Monat meist tiefer Winter, im Gebirge liegt reichlich Schnee. Beim Spazierengehen, Wandern oder Skifahren herrscht im Wald große Stille. Viele der hier überwinternden Vogelarten haben sich Schutz gesucht, sind in die Nähe des Menschen, in die Ortschaften gezogen, wo sie von Tierfreunden mit Futter unterstützt werden. Da lassen sich jetzt Vogelarten wie Dompfaffen, Kernbeißer und Bundspecht beobachten, die man zu anderen Jahreszeiten nur selten zu Gesicht bekommt. Nur wenige Vogelarten wie Hauben- und Tannenmeisen und Wintergoldhähnchen verbleiben zu dieser Zeit im tiefen Wald. Und wenn man sich ganz ruhig verhält, kann man ihre Stimmen aus unmittelbarer Nähe hören. Förster, Jagdpächter und Waldbesitzer haben alle Hände voll zu tun, Futter an die Wildfütterungsplätze zu schaffen, die ständig gut besucht sind. Besonders Reh-, Rot- und Damwild benötigen diese Hilfen. Aber auch die Räuber im Harzwald wie Wildkatze, Luchs, Dachs und Fuchs haben es schwer. Beute im hohen Schnee zu machen kostet viel Kraft und die Jagd ist oft erfolglos. Auch beginnt Ende Januar bei den Füchsen die Rollzeit. In den stillen Nächten hört man häufig ihr heiseres Gekläff. Die zahlreichen Tierspuren im Schnee verraten, im Wald herrscht reges Treiben. Insbesondere für Kinder ist dies eine gute Möglichkeit, sich von den Eltern die Tierwelt des Waldes erklären zu lassen. (Mit Unterstützung durch Prof. Dr. Reinald Skiba)

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Pflanzenwelt im Jahreszyklus
Januar

Der Winter hat das Harzgebirge und sein Umland im festen Griff. In diesem Monat ist üblicherweise Dauerfrost. Da hat die Pflanzenwelt ihre Lebensfunktionen auf ein Minimum beschränkt. Welche Aktivitäten die Flora in dieser Zeit entwickelt, hängt aber im Wesentlichen von den Witterungsbedingungen ab. Bei reichlich Schnee sind die Überlebenschancen aller Pflanzen am größten, da ihre lebenswichtigen, unterirdischen Teile bestens vor dem Frost geschützt sind. Bei langem Dauerfrost ohne Schneedecke dagegen „verdursten“ viele Pflanzen. Sie haben dann einfach nicht die Möglichkeit die zum Überleben notwendige Menge an Wasser aufzunehmen.
Bei klarem Himmel und intensiver Sonneneinstrahlung beginnt das Zellwachstum und die Zellteilung. Das kann einzeln stehenden Waldbäumen, aber besonders den im Umland wachsenden Obstbäumen gefährlich werden. Die von der Sonne bestrahlte Seite wird stark erwärmt und dehnt sich aus, die andere Seite bleibt im Schatten. Es kommt zu starken Spannungen, die zum Platzen der Stämme führen können, was dann oftmals zum Absterben des Baumes führt.
Nur wenige Pflanzen sind mir für die Harzregion bekannt, die im Januar für uns sichtbare Aktivitäten entfalten. Zu diesen Pflanzen gehört die Schneeheide, wissenschaftlich Erica camea genannt, die je nach Unterart ihre traubigen weißen oder rosa gefärbten Blütenstände durch den Schnee schiebt.
Wenn die Sonne im Januar kräftig scheint, brechen gegen Ende des Monats auch schon die gelben Blüten des Winterlings, der zu den Hahnenfußgewächsen gehört, durch den Schnee oder Frostboden. Mit etwas Glück findet man auch einen Vertreter der Gattung Nieswurz blühend vor, zu der z.B. auch die Christ- und Schneerosen gehören. Oder aber auch einen Vertreter der Gattung Primel. Das war es dann aber auch schon mit der Januar-Blütenpracht im Harz. Was bleibt, ist die Vorfreude auf den Frühling!

Wandern in HarzJeden Monat ein guter Wandertipp: 
Der St. Jakobus-Pilgerweg am Harz

Den ursprünglichen Jakobspilgerweg nach Santiago de Compostela, der quer durch Frankreich und Spanien führt, gibt es schon seit etwa 10 Jahrhunderten. Auch durch Deutschland fanden Pilger ihren Weg nach Santiago schon im Mittelalter, damals allerdings auf den bestehenden Wein-, Heer- und Handelsstraßen. Spezielle Wege für Jakobspilger wurden bei uns erst in der Neuzeit angelegt.
Bekannt und in aller Munde ist der Jakobsweg in Deutschland aber erst, seit dem Erscheinen der Reisebeschreibung „Ich bin dann mal weg“, von dem bekannten TV-Entertainer Hape Kerkeling. Mit Ironie, Witz, Weisheit und viel menschlicher Wärme, beschreibt „Hape“ seine 600 Kilometer lange Pilgerwanderung durch Spanien.
Auch durch Sachsen-Anhalt führt ein Teil dieses Pilgerweges im Zeichen der stilisierten Muschel. Dieses Teilstück wurde St. Jakobus-Pilgerweg getauft und schließt im Süden an die „Via Regia“ an. Er führt von Jerichow im Norden bis nach Mücheln im Süden von Sachsen Anhalt. Ein Teil des St. Jakobus-Weges tangiert dabei auch den Harz.
Als erste Station im Harzer Vorland ist Schwanebeck, mit seiner Wallfahrtskirche „Zum heiligen Altarsakrament“, zu benennen. Durch Felder und Obstwiesen führt der Weg weiter in den Huywald zum Kloster Huysburg. Die dritte Station am Harz ist Halberstadt, wo der Weg am Burchadi-Kloster vorbei zum St. Stephanus Dom führt.
Nächste Station durch hügelige Feld- und Waldlandschaften ist die „Wiege Deutschlands“ Quedlinburg. Pilgerstätte dort ist die allgemein von Touristen kaum besuchte St. Johannis-Kapelle. Der Weg führt weiter an den nordöstlichen Harzrand, nach Gernrode. Dort ist das Ziel, eines der besterhaltenen monumentalen ottonischen Bauwerke, die Stiftskirche St. Cyriakus.
Weiter geht es nach Ballenstedt zu einem neuzeitlichen Gotteshaus im Bauhausstil, der St. Elisabeth Kirche. Abschließend streift der Pilgerweg den Südharz. In Hettstedt ist die St. Jakobi Kirche Pilgerstation und in Klostermansfeld verlässt der Pilgerweg mit einem Besuch des Benediktinerklosters St. Marien die Harzregion.
Mit dem Pilgerruf „Ultreial“ kann ich nur animieren diese geschichtsträchtige, ökumenische Wallfahrtsstrecke zu erkunden.
Weitere Informationen zur Strecke, Unterkünften usw. finden Sie unter www.jakobusweg-sachsen-anhalt.de 
Weitere Wanderung in unserem schönen Gebirge >>>>

Unser Geheimtipp:  Ski- und Rodelparadies - der Wurmberg
Der Wurmberg ist der höchste Berg in Niedersachsen und er liegt - natürlich im Harz. In seiner Bekanntheit leidet er etwas unter seinem Nachbarn, dem Brocken. Dabei ist der Wurmberg mit 971 Meter der zweithöchste Berg des Harzes. Besonders für Leute, die nicht unbedingt den Brockentrubel suchen, ist eine Ersteigung des Wurmbergs erste Wahl.
Auf den Brocken fährt die Brockenbahn - hoch und runter - auf den Wurmberg gelangt man mit der Seilbahn oder dem Lift - hoch und runter. Beliebt ist der Wurmberg im Winter, weil er dann eine Vielzahl von Wintersportmöglichkeiten bietet. Berüchtigt ist selbst bei alpin erfahrenen der „Hexenritt“, der mit seinen ca. 700 m Abfahrt zwar die kürzeste ist, dafür aber auch die schwerste. Die längste Abfahrt ist die „Abfahrt Nord“ mit etwa 4.300 Meter Länge und einem Höhenunterschied von 400 Meter. Es folgt die „Abfahrt Süd“ mit etwa 3.500 Meter Länge und gleichfalls 400 Höhenunterschied sowie der nur etwa 500 Meter lange „Nordhang“ die alle drei als mittelschwere Abfahrten einzustufen sind. Dann gibt es noch die Abfahrt sowie den Snowboardhang am Kaffeehorst, die beide etwa 400 Meter lang sind.
Für Rodelfreunde gibt es eine wunderschöne ca. 1.500 Meter lange Rodelbahn. Auch wer auf jegliche Sportgeräte verzichten möchte, hat am Wurmberg seine Aktivitätsmöglichkeiten, denn von Braunlage führt ein 5.600 Meter langer Winterwanderweg auf den Berg – oder auch hinab – ganz nach ihrer Fasson.
Im Jahr 1922 wurde die Wurmberg-Skisprungschanze am Berg erbaut, die über Jahrzehnte Blickfang war, jedoch 2014 wegen Bauschäden demontiert wurde.
Auch für Skilangläufer und Skiwanderer lohnt es den Wurmberg zu besuchen. Eine Verbindungsloipe führt vom Gipfel ins weitläufige Loipennetz. Auch wem für entsprechende Wintersportaktivitäten die erforderlichen technischen Hilfsmittel, sprich Sportgeräte, fehlen kann diese gegen Abgabe von Euro leihweise erwerben. Selbst wenn das sportliche Knowhow noch Wünsche offen lässt, greift die Skischule Oberharz gern helfend ein. Insgesamt stellt der Wurmberg das größte Skigebiet Niedersachsens dar.
Im Winter 2013/2014 wurde das sehr umstrittene neue Wurmberg-Skigebiet eröffnet. Es wurden neue Pisten und Anfahrten geschaffen, denen viel Baumbestand zum Opfer fiel. Zur künstlichen Beschneiung der Abfahrten wurde ein 5.000 qm großer See zu dessen Wasserversorgung angelegt. Die neue Abfahrt vom Gipfel zum Kaffeehorst ist mit einer modernen Schneelanzen-Anlage, einer Beleuchtungsanlage für den Nachtbetrieb und einem 4er-Sessellift ausgerüstet. Ein Großparkplatz mit 600 Stellplätzen steht den Wintersportgästen im Tal zur Verfügung.! 
Dieser und weitere Geheimtipps hier!

Die Spielbank in Bad Harzburg – Für mehr Abwechslung im Harz

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Ein Fall für Drei - Erzählungen
Rolf Alldag (Autor)

 
Ein Fall für Drei - Erzählungen von Rolf AlldagDie Erzählungen bieten alle Arten von Erlebnissen an. Der Leser wird es schwer haben, nach einer gelesenen Erzählung das Buch zur Seite zu legen. Eine Liebe, die durch kriminelle Einflüsse gestört wird, ein geheimnisvolles Treffen in den dreißiger Jahren, das in einer Katastrophe endet, von der die Welt erschüttert wird. Eine Erzählung beschreibt eine Freundschaft zwischen zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können und vieles mehr. Alldag‘s Stil ist fesselnd und man hat als Leser das Gefühl, die handelnden Personen selbst und wirklich zu kennen. Dieses Buch steht als wunderbares Beispiel dafür, was für spannende Geschichten auf wenigen Seiten erzählt werden können. In den elf Erzählungen legt der Autor ein Zeugnis über Gegebenheiten des täglichen Lebens vor, die so in ihrer Deutlichkeit nichts vermissen lassen. Carol Ivanick, New York
NEU >Taschenbuch:164 Seiten,

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Eroberer des Himmels
Lebensbilder - Deutsche Luft- und Raumfahrtpioniere

Bernd Sternal (Autor)

Eroberer des Himmels - Lebensbilder - Deutsche Luft- und Raumfahrtpioniere von Bernd SternalWir jubeln Künstlern zu, Dichtern und Schriftstellern, mitunter auch religiösen Führern oder Politikern. Doch wer bejubelt schon Ingenieure und Erfinder. Bereits seit Beginn der Industriellen Revolution weisen Technikphilosophen auf die Bedeutung der Ingenieurskunst hin. Geändert hat sich bis heute nicht viel. Ich habe es mir daher zur Aufgabe gemacht, mich mit dem Wirken von Luft- und Raumfahrtpionieren zu beschäftigen und Ihnen von einigen dieser Persönlichkeiten Lebensbilder zu zeichnen. In diesem Band finden Sie folgende Eroberer des Luftraumes:
Friedrich Christiansen, Hellmuth Hirth,  Max Valier, Willy Messerschmitt,
Hans Ullrich Berkner, Claudius Dornier, Gerhard Fieseler, Rudolf Nebel
Und wen Ihnen meine Lebensbilder gefallen haben, dann können Sie sich bereits auf den zweiten Band freuen, der bald erscheinen wird.
NEU >Taschenbuch:184 Seiten,
67 schwarz-weiß Abbildungen

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Im Anflug auf die Planquadrate Kaufmann - Anton/Berta/Caesar:
Flugzeugabstürze des 2. Weltkrieges in der Harzregion

Bernd Sternal (Autor) & Werner Hartmann

Im Anflug auf die Planquadrate Kaufmann - Anton/Berta/Caesar: Flugzeugabstürze des 2. Weltkrieges in der Harzregion von Bernd SternalIm Zeitraum der alliierten Bombenangriffe von 1941-1945 war das Harzgebiet nur selten Angriffsziel. Jedoch lag dieses Gebiet häufig auf der Anflugstrecke der Bombergeschwader in das mitteldeutsche Industriegebiet. Dennoch blieben Wernigerode, Halberstadt, Oschersleben und insbesondere Nordhausen nicht verschont. Oftmals war die Harzregion zudem für die deutsche Luftwaffe Abfanggebiet für die alliierten Bomberverbände, was zu unzähligen Luftkämpfen führte. Wie viele Flugzeuge im Harzgebiet angestürzt sind, darüber lässt sich nur spekulieren – von 244 Abstürzen wird in diesem Buch berichtet. Doch es waren mit Sicherheit einige Flugzeuge mehr, wovon die meisten bis heute als verschollen gelten.

   
NEU > Taschenbuch: 108 Seiten, 2 farbige Karten,
3 sw Karten, 36 schwarz-weiß Abbildungen

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Der verschenkte Himmel:
Ein Abriss der Raketenentwicklung bis 1945 - der Harz als eine Keimzelle
 
Bernd Sternal (Autor)

Der verschenkte Himmel von Bernd SternalDie ersten Ideen und Visionen zu künstlichen, fliegen-den Objekten stammen aus der Antike. Schon das Alte Testament und seine Vorgängerschriften geben uns konkrete Hinweise auf Flugkörper, die wir heute als Raketen bezeichnen. Zu allen Zeiten haben sich „Techniker“ mit diesem Traum vom Fliegen beschäftigt – sie wollten in den Himmel vordringen. Doch über die Jahrtausende hinweg blieb es ein Traum, von wenigen einfachen Versuchen abgesehen. Es fehlten den Menschen die technischen und naturwissenschaftlichen Voraussetzungen, um die Ideen in der Praxis umsetzen zu können. Erst im 20. Jhd. – nach dem Ersten Welt-krieg – konnte begonnen werden, neben der Theorie, sich diesem Menschheits-traum in der Praxis zu zuwenden. Allen voran waren es deutsche Wissenschaftler und Ingenieure, die bis 1945 den „Raketentraum“ vorantrieben. ...

NEU > Taschenbuch: 108 Seiten, 1 farbige Abbildung, 66 s/w Abbildungen

Burgen und Schlösser in der Harzregion: Band 5
Bernd Sternal (Autor), Wolfgang Braun

Burgen und Schlösser der Harzregion, Band 5 Am 13.06.2007 habe ich meinen ersten Burgentext geschrieben, inzwischen sind über 7 Jahre vergangen. Seit 2010 ist jährlich ein Band „Burgen und Schlösser der Harzregion“ erschienen – der 5. Band ist nun der letzte. Insgesamt habe ich die Geschichte von 240 Burgen und Schlössern auf über 850 Buchseiten vorgestellt. Hunderte Grafiken, Zeichnungen, Stiche und Grundrisse illustrieren die Bücher und geben eine Vorstellung vom einstigen Aussehen dieser alten Wehrbauten, von denen heute oftmals nur noch Ruinen, Burgplätze oder Wallanlagen erhalten sind. Viele Menschen haben mich bei diesem Projekt unterstützt. ... Danke an alle Mitwirkenden!

Band 5, Gebundene Ausgabe: 176 Seiten, 34 Abb.,
1 Karte, 12 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse
Band 5, Taschenbuch: 140 Seiten, 1 Karte, 31 Abb.,
11 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse
Band 4, Gebundene Ausgabe: 180 Seiten, 29 Abb.,
1 Karte, 14 Stiche, 13 Rekonstrukt., 33 Grundrisse,
Band 4, Taschenbuch: 136 Seiten, 1 Karte, 11 Stiche, 13 Rekonstruktionen, 33 Grundrisse, 29 Abb.
Band 3, Gebundene Ausgabe: 180 Seiten, 28 Abb.,
1 Karte, 52 Grundrisse, 23 Rekonstruktionen
Band 3, Taschenbuch: 140 Seiten, 1 Karte, 14 Abbild., 23  Rekonstruktionen, 51 Grundrisse,
Band 2, Gebundene Ausgabe: 180 S., 56 Grundrisse, 40 Rekonstruktionen, 22 weitere Abb., 1 Karte
Band 2, Taschenbuch: 132 Seiten, 1 Übersichtskarte
40 Rekonstruktionen, 51 Grundrisse,
Band 1, Gebundene Ausgabe: 192 Seiten,
125 Abbildungen, 1 Übersichtskarte
Band 1, Taschenbuch: 140 Seiten, 100 Abbildungen,
1 farbige Übersichtskarte
Auszüge aus dem Buch finden Sie hier >>>
www.burgen.ausflugsziele-harz.de

Die Harz - Geschichte Band 5
Die Zeit des Dreißigjährigen Krieges

Bernd Sternal (Autor)

Die Harzgeschichte - Band 5 - Der 30-jährige Krieg

Band 5 behandelt eine Zeitspanne vom Ende des Schmalkaldischen Krieges bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Dieser Zeitabschnitt war geprägt von religiösen Konflikten und Kriegen, die durch die Reformation, die im Umfeld des Harzes ihren Ursprung hatte, ausgelöst wurden. Das Buch versucht „Raubrittertum“, „Hexenprozessen“ und „Harzschützen“ auf die Spur zu kommen und die Wirren und Grausamkeiten des Dreißigjährigen Krieges an Hand historischer Quellen aufzuhellen. Dieser Krieg war der längste in Deutschland während der gesamten Neuzeit. ...

Band 5, Geb. Ausgabe: 196 S., 9 farbige & 51 schw/weiß Abb., 7 Karten
Band 5, Taschenbuch:
196 S., 60 schw/weiß Abb., 7 Karten
Band 4, Geb. Ausgabe: 152 S., 13 farbige & 22 schwarz/weiß Abb., 5 Karten
Band 4, Taschenbuch:
152 Seiten, 35 schwarz/weiß Abb., 5 Karten
Band 3, Geb. Ausgabe: 152 S.,
6 farbige Abb. 31 schwarz/weiß Abb
Band 3, Taschenbuch:
152 Seiten, 37 schwarz/weiß Abbildungen
Band 2, Geb. Ausgabe: 172 S.,
11 Karten, 7 s/w & 15 farbige Abb
Band 2, Taschenbuch:
156 Seiten, 11 Karten s/w, 22 Abb. s/w
Band 1, Geb. Ausgabe: 152 Seiten,
25 farbige & 34 s/w Abbildungen
Band 1, Taschenbuch
144 Seiten, 59 Abb. s/w

 Auszüge aus dem Buch finden Sie hier >>> www.harz-geschichte.de
&
weitere Geschichte > Varusschlacht am Harz

Burgenbau und Burgenleben in Nord- und Mitteldeutschland
Faszination und Mystik
 
Bernd Sternal (Autor)

Buergenbau und Burgenleben in Nord- und Mitteldeutschland von Bernd SternalDas Mittelalter fasziniert die Menschen unserer mo-dernen Gesellschaft. Diese Geschichtsepoche zwischen der Antike und der Neuzeit bietet viel Stoff für Mystik und Fantasie. Was ist es eigentlich, das uns das Mittelalter so interessant erscheinen lässt? Sind es die mächtigen Burganlagen, die Ritter mit Schwert und Rüstung auf ihren geharnischten Pferden oder ist es das einfache, ursprüngliche Leben. Vielleicht ist es der Umstand, dass wir über diese Epoche, die als dunkles Zeitalter bezeichnet wird, recht wenig wissen.

Der Autor, der bereits 5 Burgenbücher verfasst hat, bringt mit dem Buch ein wenig Licht in das Dunkel um Burgenbau und Burgenleben im Mittelalter.

   
Taschenbuch: 128 Seiten,
1 farbige & 68 s/w Abbildungen

Der Germanenkrieg
in der frühen römischen Kaiserzeit zwischen Weser und Elbe

Bernd Sternal (Autor)

Der Germanenkrieg in der frühen römischen Kaiserzeit zwischen Weser und Elbe von Bernd Sternal... Bis vor etwa 15 Jahren wurde die Existenz bzw. eine in der Entstehung befindliche Römische Provinz Germania magna von der Geschichtsforschung weit-gehend abgelehnt. Es galt die These, dass sich die Römer nur sporadisch rechts des Rheins und rechts der Weser engagiert hatten. Alle archäolog. Funde wurden Handelsbeziehungen zugeschrieben. In den letzten Jahren wurden rechts der Weser bedeutende röm. Hinterlassenschaften ausgegraben, die diese These mehr als ins Wanken bringen. Darüber berichte ich, zudem führe ich antike Texte römischer Autoren an, die dazu Bezug haben, und unternehme mitunter einen Versuch ihrer Deutung. Ich führe zahlreiche Funde, Forscher und Autoren an, die weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Die Römer in Mitteldeutsch-land könnten fast ebenso spannend sein, wie die Römer links von Rhein und Limes. Auch wenn in der mitteldeutschen Region sicherlich keine vergleichbaren kulturellen Hinterlassenschaften aufzufinden sein werden, wie dort.

Taschenbuch: 124 Seiten, 8 Karten, 30 s/w Abbildungen
CHECK24 - Pauschalreise Last Minute  
Entdecke Deinen Urlaubsort mit der Harz - App von das ÖrtlicheEntdecke Deinen Urlaubsort mit der
          Harz-App    >>>
von Das Örtliche und www.Harz-Urlaub.de
Neue Reiseführer-App für den gesamten Harz
   
   
   
Gastgeber im Harz

Hotel & Pension
Ferienwohnung
Ferienhaus

Campingplätze

Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen in folgenden Orte:
Alexisbad Allrode Altenau Altenbrak Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein Benzingerode Blankenburg Braunlage Breitenstein Buntenbock Clausthal-Zellerfeld Dankerode Derenburg Dietersdorf Drübeck Duderstadt Elbingerode Elend Friedrichsbrunn Gernrode Goslar Guentersberge Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Hohegeiß Hornburg Ilfeld Ilsenburg Königerode Königshütte Langelsheim Lautenthal Mandelholz Meisdorf Neinstedt Neudorf Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rieder Rübeland Sangerhausen Schierke Schulenberg Schwenda Seeland Seesen Sieber Silberhütte Sorge St. Andreasberg Stecklenberg Steina Stiege Stolberg Straßberg Tanne Timmenrode Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wendefurth Wernigerode Wieda Wildemann Wienrode Wippra Wolfshagen Zorge 

Ausflugsziele nach Orten

Sie sind auch im Urlaub unternehmenslustig! Hier finden Sie, nach Orten geordnet, alles was sehenswert ist.
Web-Kameras Alexisbad AllrodeAltenau Aschersleben Bad Frankenhausen Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein  – Blankenburg Braunlage Brocken Clausthal-Zellerfeld DankerodeDuderstadtElbingerodeElend  – Gernrode Goslar –  Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Ilfeld Ilsenburg Lautenthal Mansfeld Meisdorf Nationalpark Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rübeland Sangerhausen Schierke Schladen Seeland Seesen St. Andreasberg Stecklenberg Stolberg Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wernigerode Wildemann Wippra Worbis Zorge

Harz-App Download-Links zur Harz-App: Im Apple-Store
                                                    Google Play
Unsere Empfehlungen: Unterkünfte im Harz, Luftkurort Trautenstein, Walpurgisnacht im Harz
Wir geben 8 aufs Wort - Banner

Werben auf Harz-Urlaub.de

Schreiben Sie uns, wir machen Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Werbung auf unserer Seite!

Weitere Reiseportale: Ostseeurlaub, Magdeburgurlaub, Alpenurlaub, Thüringenurlaub & Deutschlandurlaub
 

Copyright by Sternal Media