Harz Urlaub - Ihr Reiseportal für Urlaub, Ferien, Ausflugziele, Reisen in den Harz

 

Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand links
Barrierefreier Harz
Orte & Gastgeber
im Harz
Online-Buchen
Gäste-Anfragen
an die Gastgeber
Last Minute Angebote
Urlaub mit Hund & Co 
 Herbergen / Landurlaub
Campingplätze
Aktuelles aus dem Harz
>>> Wo ist was los?
Harz - Karte  
Wandern im Harz
Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
Burgen /Wissenswertes
Ausflugsziele nach Orten
   Forum    Harz-Geschichte Wellness  
Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand rechts




 

Stand

  09378984
 

14. Juni - 15. Juli 2018 FUSSBALL WM in Russland - Live in Mandelholz
01. Juli 2018 Sonntagsessen mit reichhaltigem Buffet, 18.- € pro Person, ab 11.30 Uhr
21. Juli 2018 Sommerküche mit Live-Musik im Garten (bei schönem Wetter)
22. September 2018 19 Uhr Kabarett Die Nörgelsäcke "Zum Lachen in den Hobbykeller“
mit 4-Gänge-Menü - 40,00 € pro Person
 >>> Wir bitten um Ihre Reservierung >>> Tel. 0 39454 - 460

Search for hotels / Hotels im Harz suchen mit booking:
 English  Deutsch  Nederlands  Français  Español  Català  Italiano  Português  Norsk  Suomi  Svenska  Dansk Magyar  日本語 [Nihongo]  简体中文 [Zhongwen]  Polski  Ελληνικά  Русский  Türkçe

Sie möchten die schönsten, geschichtsträchtigsten, spannendsten Seiten der Harzregion kennenlernen?

Sie suchen dafür einen individuellen Führer mit umfangreichen Wissen und Erfahrungen?

Dann sollten Sie hier weiter lesen >>> Bitte klicken! <<<

Hotel Auf der Hohe in Ballenstedt Gratis Reiseführer
Hier können Sie kostenlose Reiseführer für die Region anfordern!
Unsere aktuellen Tipps:
Wie viele Luchse gibt es im Harz? Auswertung von Fotofallenbildern aus dem nordöstlichen Teil des Mittelgebirges liegt vor
Wernigerode. Im Winter 2014/2015 fand erstmals im Harz eine systematische Fotofallen-Untersuchung statt, um der Zahl der Luchse in diesem Mittelgebirge auf die Spur zu kommen. Nach vergleichbaren Studien im westlichen und mittleren Teil des Gebirges nahm die Nationalparkverwaltung nun auch den Nordosten des Harzes zwischen Wernigerode und Mansfeld unter die Lupe. Auf einer Fläche von 780 Quadratkilometern standen zwischen August und Dezember 2017 an 60 Standorten 120 Kameras und nahmen automatisch insgesamt 8.131 Fotos vorbeilaufender Tiere auf. Dabei entstanden auch 455 Bilder von Luchsen, deren Auswertung nun abgeschlossen werden konnte. Anhand der typischen Fleckenzeichnung war es möglich, die Tiere voneinander zu unterscheiden. Demnach passierten 23 ausgewachsene (selbständige) Luchsindividuen die Kamerastandorte, darunter auch sechs Luchsweibchen mit zusammen 13 Jungtieren.
Die Nationalparkverwaltung Harz schätzt anhand der nun vorliegenden Daten, dass etwa 55 selbständige und 35 Jungluchse, insgesamt also 90 Luchse, in dem 2.200 Quadratkilometer großen Mittelgebirge leben..
>>> dieser & weitere Aktuelle Tipps aus dem Harz

Harzer Bergtheater Thale
Das am 1903 gegründete Bergtheater ist eine der ältesten Naturbühnen Deutschlands. Die 1350 Sitzplätze sind halbkreisförmig angelegt und bieten einen weiten Blick ins Tal. Das Repertoire ist breit gefächert, Oper, Operette, Schauspiel, Musical, Kinder- und Jugendtheater sowie Konzerte, dass Harzer Bergtheater bietet für jeden Geschmack. Die Saison 2018 beginnt am 27.05. mit dem Tag der offenen Tür und endet am Sonntag dem 09.09. mit Johannes Oerding - Open Air Sommer 2018.

Programmvorschau vom 19.06. - 24.06.2018
Di 19.06.2018 15:00 Der Vogelhändler (Premiere)  >>> Karte kaufen
Mi 20.06.2018 11:00 Räuber Hotzenplotz  >>> Karte kaufen
Do 21.06.2018 11:00 Die Schöne und das Biest  >>> Karte kaufen
Fr 22.06.2018 20:00 In Extremo & Special Guest  >>> Karte kaufen
So 24.06.2018 19:00 SILLY "Wutfänger" Open Air 2018  >>> Karte kaufen
Weitere Infos des Harzer Bergtheaters finden Sie unter http://www.harzer-bergtheater.de

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Tierwelt im Jahreszyklus
Juni
In diesem Monat vollzieht sich der Übergang vom astronomischen Frühjahr zum Sommer, die Nächte sind kurz und die Tage lang. Und unsere Vögel singen fast ununterbrochen, in keinem anderen Monat sind sie so aktiv wie im Juni. Während bei einigen Vögeln wie Amsel, Drossel, Gebirgsstelze und Meisen schon die zweite Brut ab Ende des Monats das Nest verlässt, zieht die Grasmücke erst ihre erste Brut auf. Aus den in aufwendiger, in tagelanger Arbeit in die Baumstämme gemeißelten Höhlen der Spechte, erklingen lautstark die schrillen Rufe der um Nahrung bettelnden Jungvögel. In den zahlreichen Teichen im unteren Harz sowie am Harzrand, erklingen die über weite Strecken vernehmbaren, schrillen Rufe der Wasserfrösche und an den lauen Sommerabenden sind die Glockenrufe der Geburtshelferkröte nicht zu überhören. In allen Gewässern, auch in den kleinsten, wimmelt es von schwarzen Kaulquappen-Schwärme. Auch ist inzwischen in den wärmeren Teichen die Brut der Karpfen- und Weißfische geschlüpft. Die Jungtiere von unseren heimischen Räubern, wie Luchs, Dachs, Fuchs, Wildkatze, Waschbär und Co unternehmen erste größere Ausflüge. In diesem Monat bekommt auch das Rotwild seine Kälber. Schon wenige Stunden nach ihrer Geburt können die Jungtiere ihrer Mutter folgen. Die Rothirsche stehen in der Bast, sie sehen eigenartig mit ihren Kolbengeweihen aus. Die Jungtiere der Wildschweine sind inzwischen alle geboren. In zum Teil großen Mutterfamilien ziehen sie durch ihr Revier. Der Juni kann im Harz auch als Monat der Schmetterlinge angesehen werden. Im Wald und auf den Wiesen, überall blüht es und die Nahrungsgrundlage Nektar steht reichlich zur Verfügung. Und auch Blätter und Stängel zur Eiablage gibt es reichlich. Ein Picknick auf einer Bergwiese im Spätfrühling ist wie eine Afrika-Safari, nur die Protagonisten sind viel kleiner. (Mit Unterstützung durch Prof. Dr. Reinald Skiba)

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Pflanzenwelt im Jahreszyklus
Juni

Es ist der Monat unserer Blumenkönigin. Die Rose, hunderttausendfach kultiviert und gezüchtet, blüht nicht nur in unseren Gärten. Auch in Hecken, an Waldrändern und Lichtungen können wir nun die heimischen Wildrosen, vorrangig Hunds-Rosen, allerorts blühend antreffen. Später dann, im Herbst, können wir von ihnen die beliebten Hagebutten ernten.
Auch die beliebte Erdbeere, in ihrer Wildform der Walderdbeere, beginnt erste Früchte zu tragen. Auch sie gehört zur großen Familie der Rosengewächse. Demzufolge ist die Erdbeere botanisch auch keine Beere, sondern eine Sammelnussfrucht.
Die Bergwiesen sowie die Wiesen im Harzvorland stehen in voller Blüte. Es ist die Zeit der ersten Mahd. Zu keiner Zeit ist das Heu nährstoffreicher als jetzt. Der Wiesenklee blüht genauso, wie die verschiedensten Gräser und die Kamille. Diese Sommerwiesen verströmen einen betörenden Duft nach Blüten und Kräutern.
Auf nährstoffarmen Gebirgshängen reckt die Kleine Braunelle ihre blauen Lippenblüten gegen den Himmel und in unmittelbarer Umgebung entfaltet oftmals der Holunder seine weißen Blütendolden. Auch die Vogelbeere, die Waldhimbeere und die Brombeere lieben diesen Standorte und ihre weißen Blüten werden von zahlreichen Insekten umschwärmt. 

Wandern in HarzJeden Monat ein guter Wander-Tipp: 
Der Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein

Benneckenstein ist eine kleine Stadt auf der Harzhochfläche, die im Tal der Rappbode liegt. Der Ort ist umgeben von Bergwiesen, die wiederum von Harzwald umgeben sind.
Diese Bergwiesen wurden vor Jahrhunderten von Bergleuten durch Rodung angelegt, um für die Versorgung ihrer Familien Vieh halten zu können. Diese früheren Weide- und Heuwiesen sind zu bedeutenden Lebensräumen für viele seltene Pflanzen und Tiere geworden und sie spielen eine wichtige Rolle im Naturschutz. Zunehmend spielen sie aber auch eine Rolle als Erholungslandschaft im Tourismus. Diesem Aspekt geschuldet, hat der Landschaftspflegeverband Harz, der sich um die Erhaltung dieses faszinierenden Kulturerbes bemüht, einen Bergwiesen-Lehrpfad bei Benneckenstein eingerichtet.
Der Lehrpfad ist als Rundweg angelegt und beginnt an der Waldschneise zwischen dem Schullandheim „Dreiländereck“ und dem Cafe „Waldschlösschen“. Von dort führt der Weg durch das Naturschutzgebiet „Harzer Bachtäler“ vorbei am Ziegenkopf und Pfeiferberg bis zur Teilung. Über den Buchenberger Weg führt der Rundweg zurück zum Ausgangspunkt.
Entlang des Weges stehen fünf große Schautafeln mit den Themen: Entdecken und Genießen, Vielfalt der Lebensräume, Lebendiges Erbe, Vielfalt der Arten, Mensch und Natur; Auf ihnen erfährt man, wie die Bergwiesen im Harz entstanden sind, welche Bedeutung sie früher hatten und welche Rolle sie heute spielen.
In einem kleinen Begleitheft werden folgende 10 Stationen zusätzlich ausführlich beschrieben: Entdecken und Genießen, Feuchtwiese am Ziegenkopf, Ohne Nutzung keine Wiese, Schöne Aussichten, Magerbiotope am Pfeiferberg, Kulturerbe Bergwiese, Bachtäler im Wandel der Zeit – Rappbodeaue, Arme und reiche Bergwiesen, Flächennaturdenkmal Gehren, Weite Wiesenlandschaft – der Grauberg;
Der Wanderweg bietet neben den vielen Informationen fantastische Ausblicke und viele Bänke zum Anhalten, Ausruhen und Genießen. Auf Wunsch kann die Route des Lehrpfades auch ergänzend mit GPS-Koordinaten bereitgestellt werden. Schreiben Sie einfach eine Mail an: lpv-harz@t-online.de
Weitere Wanderung in unserem schönen Gebirge >>>>

Unser Ausflugsziele - Geheimtipp:  Der Peterstichel bei Thale
Der Teich, der auch Ochsensumpfteich genannt wird, gehört zu Thale und liegt in südlich ca. 4km von der Stadt entfernt Richtung Friedrichsbrunn. Dieser ruhige, idyllische Waldteich ist ein künstlicher Stauteich, der den Steinbach und weitere Gebirgsbäche anstaut und zu bergbaulichen Zwecken angelegt wurde. Der Peterstichel liegt auf einer Höhe von ca. 500 m ü. NN mitten in dichtem Mischwald, abseits der ausgeschilderten Hauptwanderwege. Mit dem Fahrzeug ist er nur mit Befahrgenehmigung zu erreichen. Der Teich ist 3,10 ha groß, misst etwa 190 x 150 m und ist recht tief. Trotz der abgeschiedenen Lage können Sie den Peterstichel auf Wanderwegen vom Hexentanzplatz, von Friedrichsbrunn oder auch von Thale aus gut zu Fuß oder per Fahrrad erreichen.
Im Sommer ist der Peterstichel ein beliebter Teich für Badelustige, die sich sowohl am frischen, klaren Wasser, wie auch an der ursprünglichen Natur erfreuen. Aber Vorsicht, es ist kein Badegewässer für Nichtschwimmer oder Schwimmanfänger! Auch kann man die L240 von Thale nach Friedrichsbrunn nutzen sich mit dem Fahrzeug dem Teich bis auf einige hundert Meter zu nähern. Offizielle Parkplätze sind allerdings an dieser Straße nicht ausgewiesen. Das Süd- und Ostufer des Teiches ist sumpfig und weist einen starken Schilfbestand auf. Unterhalb des Staudammes befindet sich der Ochsensumpf von dem der Teich auch den Namen Ochsensumpfteich erhalten hat.
Mit entsprechender Angelberechtigung, die bei Angelsport Dömel in Thale, Musestieg 5, zu erwerben ist, kann auch der eine oder andere Fisch an Land gezogen werden. Hauptfischarten sind Karpfen, Plötze, Rotfeder und Schleie.
Alles in allem ist der Peterstichel ein naturnaher Waldsee der allen Naturfreunden das Herz höher schlagen lässt, und an dem Mann und Frau auch mal die Badesachen eingepackt lassen kann.
Dieser und weitere Geheimtipps hier!

Die Spielbank in Bad Harzburg – Für mehr Abwechslung im Harz

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Harzer Persönlichkeiten
Lebensbilder - Band 2

Bernd Sternal

Harzer Persönlichkeiten - Lebensbilder Band 2 von Bernd SternalBuchbeschreibung: Die Harzregion hat in der Vergangenheit zahlreiche Persönlichkeiten hervorgebracht, die Besonderes oder sogar Außergewöhnliches geleistet haben. Andere Menschen haben den Harz als ihre Heimat auserkoren und hier, mittels ihrer Schaffenskraft, Bleibendes hinterlassen. Diese Menschen möchte ich mit meinem Werk vor dem Vergessen bewahren: Sie haben es verdient. Im zweiten Teil sind folgende Persönlichkeiten vertreten: Carl Christian Agthe, Luise Aston, Eulalia Therese Merx, Ernst und Hans Röver, Dietrich Wilde, Julius Barheine, Johann Christian Ruberg, Friederich Schell, Caroline Bardua, Benno von Meißen, Polykarp Kusch, Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil, Theodor Heinrich Wilhelm von Lerche, Papst Clemens II., Martin Bormann, Gustav Adolf Dippe, Friedrich Heine, Christian von Braunschweig,Justus Jonas der Ältere, August Ephraim Kramer und Johann Karl Ehrenfried Kegel. Die Lebensbilder werden durch 16 farbige und 66 schwarz-weiße zeitgenössische Abbildungen und Fotos ergänzt.

Taschenbuch: 172 Seiten

oder bei >>>    

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Ivans Reise - Roman
von Rolf Alldag

Buchbeschreibung: Wohl erstmals in der neueren Literatur beschäftigt sich ein deutscher Autor mit den Erlebnissen eines im Zweiten Weltkrieg aus Russland nach Deutschland verschleppten Zwangsarbeiters. Der Autor (Jahrgang 1938) beschreibt eine fast wahre Lebensgeschichte in einem spannenden, nicht loslassenden Roman. Der 16-jährige Ivan erfährt die deutsche Besetzung 1941, kommt durch seine ehemaligen Schulkameraden schnell mit Partisanengruppen in Berührung und erlebt auf seiner Reise als Zwangsarbeiter durch halb Europa, von Kursk über Mitteldeutschland bis in eine deutsche Großstadt den Krieg auf seine Weise. Seine erste Liebe kommt bei einem Überfall ums Leben, die keimende Zuneigung zu einer Bäuerin, deren Mann in Stalingrad kämpft, wird von der Abberufung zu seinem Arbeitseinsatz in eine Munitionsfabrik erstickt. Nach Ende des Krieges bleibt Ivan in Deutschland, geht eine lustvolle Beziehung ein, scheitert aber damit - der kulturelle Gegensatz und das Heimweh sind zu groß. Seit seiner Zwangsrekrutierung begleitet ihn ein Papier, das ihm die deutscherseits amtlich bestätigte Rückkehr nach Hause, in sein Dorf, verheißt. Wird der Traum der Rückreise wahr? Intensiv, detailgenau und ohne Brutalität schildert der Autor die Lebensgeschichte eines einzelnen Zwangsarbeiters und setzt ihm damit ein literarisches Denkmal - stellvertretend für viele Leidensgenossen.
Taschenbuch:
368 Seiten (Neuauflage), ISBN: 978-3-7528-7863-9
oder bei >>>    

Mordgeschichten - Die blutige Seite des Harzes
Bernd Sternal

 
Mordgeschichten von Bernd SternalMord und Totschlag gab es zu allen Zeiten der menschlichen Geschichte.

Als Harzer Heimatforscher habe ich recherchiert und zahlreiche dieser Gewaltverbrechen zusammengetragen. Ich habe für mein Buch einen Querschnitt dieser Taten über einen Zeitraum von etwa tausend Jahren ausgewählt. Es sind alles, fast alles, wahre Geschichten. Bei den Mordgeschichten, die ausschließlich auf Sagen beruhen, ist der Wahrheitsgehalt natürlich strittig und zudem etwas dichterische Freiheit dabei. Jedoch habe ich auch ganze Gerichtsakten wiedergegeben, die einen Spiegel ihrer Zeit darstellen.

Viel Spaß also bei meinen blutigen Mordgeschichten und etwas Grusel, denn Tatsachenberichte sind eben doch anders als phantasievolle Krimis.
Die Mordgeschichten sind mit 43 schwarz-weiß Abbildungen illustriert, darunter zeitgenössische Darstellungen, Fotos, Zeichnungen und Zeitungsausschnitte.

Taschenbuch: 132 Seiten, 43 schwarz-weiß Abbildungen

 
oder bei >>>  

 

Der Harz - Faszination Natur
von Bernd Sternal

Buchbeschreibung: Wir treten für den Schutz von Eisbären, Tigern, Löwen und anderen Raubtieren ein, den Wolf in Deutschland lehnen wir jedoch zum Großteil ab und auch der teilweise wieder angesiedelte Luchs ist vielen suspekt. Wir schützen Tiere und Pflanzen, wobei der Schwerpunkt auf niedlichen und ungefährlichen Tieren liegt, bei Pflanzen müssen diese möglichst ansehnlich sein, hübsch blühen oder wohlschmecken. Borkenkäfer, Fliegen, Wespen, Weg- und Gartenameisen, Motten, Asseln und vieles mehr haben hingegen keine Lobby, dennoch sind sie alle Bestandteile unserer Natur. Wir unterscheiden in Neobiota und einheimischer Flora und Fauna. Unter ersterem versteht man Arten von Tieren und Pflanzen, die erst nach dem 15. Jahrhundert hier eingeführt oder eingewandert sind. Dazu zählen beispielsweise bei den Tieren: Waschbären, Marderhunde, Nerze, Nutrias, Mufflon oder Streifenhörnchen. Bei den Pflanzen ist der Riesenbärenklau derzeit in aller Munde, es gibt jedoch weitere unzählige Arten. In Deutschland kommen mindestens 1.100 gebietsfremde Tierarten vor. Davon gelten allerdings nur etwa 260 Arten als etabliert, darunter 30 Wirbeltierarten. Übrigens: Auch die Kartoffel, die Tomate, der Paprika und die Gurke sind Neophyten, also nicht heimische Arten. Wir beginnen dann Arten in nützliche und schädliche zu unterscheiden. ...
Taschenbuch:
176 Seiten, 87 farbige und 64 schwarz-weiße Abbildungen
oder bei >>>    

Burgen und Schlösser in der Harzregion: Band 5
Bernd Sternal (Autor), Wolfgang Braun

Burgen und Schlösser der Harzregion, Band 5 Am 13.06.2007 habe ich meinen ersten Burgentext geschrieben, inzwischen sind über 7 Jahre vergangen. Seit 2010 ist jährlich ein Band „Burgen und Schlösser der Harzregion“ erschienen – der 5. Band ist nun der letzte. Insgesamt habe ich die Geschichte von 240 Burgen und Schlössern auf über 850 Buchseiten vorgestellt. Hunderte Grafiken, Zeichnungen, Stiche und Grundrisse illustrieren die Bücher und geben eine Vorstellung vom einstigen Aussehen dieser alten Wehrbauten, von denen heute oftmals nur noch Ruinen, Burgplätze oder Wallanlagen erhalten sind. Viele Menschen haben mich bei diesem Projekt unterstützt. ... Danke an alle Mitwirkenden!

   
Geb. Ausgabe: 176 Seiten, 34 Abb., 1 Karte, 12 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse

oder bestellen über Amazon.de

Taschenbuch: 140 Seiten, 1 Karte, 31 Abb., 11 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse
oder bestellen über Amazon.de

 
Auszüge aus dem Buch und die Bände 1 - 4 finden Sie hier >>>
www.burgen.ausflugsziele-harz.de

Die Harz - Geschichte Band 6
Vom Westfälischen Frieden 1648 bis zum Ende der Napoleonischen Kriege 1815
Bernd Sternal (Autor)

Die Harzgeschichte - Band 5 - Vom Westfälischen Frieden 1648 bis zum Ende der Napoleonischen Kriege 1815


Wie üblich schließt dieser 6 Band zeitlich nahtlos an den Vorgängerband an. Die behandelte Zeitspanne beginnt mit dem Westfälischen Frieden 1648 und endet mit den Befreiungskriegen 1815.
Für die Harzregion zählten diese 167 Jahre wohl zu den friedlichsten, die sie bis dahin durchlebt hatte. Zwar war insbesondere das Fürstentum Halberstadt stark vom Siebenjährigen Krieg betroffen, Opfer gab es jedoch nur wenige.
 

Band 6, Geb. Ausgabe:
156 S., 19 Karten,
45 farbige & 22 s/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

Band 6, Taschenbuch:
156 S., 19 Karten,
12 farbige & 55 s/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

 Auszüge aus dem Buch und die Bände 1 - 5 finden Sie hier >>> www.harz-geschichte.de
&
weitere Geschichte > Varusschlacht am Harz

Entdecke Deinen Urlaubsort mit der Harz - App von das ÖrtlicheEntdecke Deinen Urlaubsort mit der
          Harz-App    >>>
von Das Örtliche und www.Harz-Urlaub.de
Neue Reiseführer-App für den gesamten Harz
   
   
   
Gastgeber im Harz

Hotel & Pension
Ferienwohnung
Ferienhaus

Campingplätze

Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen sowie Campingplätze in folgenden Orte:
Alexisbad Allrode Altenau Altenbrak Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein Benzingerode Blankenburg Braunlage Breitenstein Buntenbock Clausthal-Zellerfeld Dankerode Derenburg Dietersdorf Drübeck Duderstadt Elbingerode Elend Friedrichsbrunn Gernrode Goslar Guentersberge Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Hohegeiß Hornburg Ilfeld Ilsenburg Königerode Königshütte Langelsheim Lautenthal Mandelholz Meisdorf Neinstedt Neudorf Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rieder Rübeland Sangerhausen Schierke Schulenberg Schwenda Seeland Seesen Sieber Silberhütte Sorge St. Andreasberg Stecklenberg Steina Stiege Stolberg Straßberg Tanne Timmenrode Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wendefurth Wernigerode Wieda Wildemann Wienrode Wippra Wolfshagen Zorge 

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
nach Orten

Sie sind auch im Urlaub unternehmenslustig! Hier finden Sie, nach Orten geordnet, alles was sehenswert ist.
Web-Kameras Alexisbad AllrodeAltenau Aschersleben Bad Frankenhausen Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein  – Blankenburg Braunlage Brocken Clausthal-Zellerfeld DankerodeDuderstadtElbingerodeElend  – Gernrode Goslar –  Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Ilfeld Ilsenburg Lautenthal Mansfeld Meisdorf Nationalpark Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rübeland Sangerhausen Schierke Schladen Seeland Seesen St. Andreasberg Stecklenberg Stolberg Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Wandern Walkenried Wernigerode Westerhausen Wildemann Wippra Worbis Zorge

Harz-App Download-Links zur App: Im Apple-Store
                                           Google Play
Unsere Empfehlungen: Unterkünfte im Harz, Luftkurort Trautenstein, Walpurgisnacht
Wir geben 8 aufs Wort - Banner

Werben auf Harz-Urlaub.de

Schreiben Sie uns, wir machen Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Werbung auf unserer Seite!

Weitere Reiseportale: Ostseeurlaub, Magdeburgurlaub, Alpenurlaub, Thüringenurlaub & Deutschlandurlaub
 

Copyright by Sternal Media