Harz Urlaub - Ihr Reiseportal für Urlaub, Ferien, Reisen in den Harz.

 

Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand links
 
Barrierefreier Harz
 
Orte & Gastgeber
im Harz
Online-Buchen
Gäste-Anfragen
an Harz-Gastgeber
 
Last Minute Angebote
Urlaub mit Hund & Co 
 Herbergen / Landurlaub
Wandern im Harz
 
Harz-Forum
Aktuelles aus dem Harz
>>> Wo ist was los?
Harz - Karte  
Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
 Wissenswertes & Burgen
   Camping    Harz-Geschichte Wellness  
Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand rechts




 

Stand

  07761667
 

"Na so'ne Bescherung!" Lachen unterm Weihnachtsbaum mit Hans-Peter Körner
Kabarett & 4-Gang-Menü am 03.12.2014 um 19 Uhr 38,- € p.P.

Schlemmerbüfett
am 07.12.2014 ab 11:30 Uhr, 15,00 € pro Person
>>>
Wir bitten um Ihre Reservierung >>> Tel. 0 39454 - 460

Kurzurlaub bei Kurz-mal-weg.de buchen
Search for hotels / Hotels im Harz suchen:
 English  Deutsch  Nederlands  Français  Español  Català  Italiano  Português  Norsk  Suomi  Svenska  Dansk Magyar  日本語 [Nihongo]  简体中文 [Zhongwen]  Polski  Ελληνικά  Русский  Türkçe


Sie möchten die schönsten, geschichtsträchtigsten, spannendsten Seiten der Harzregion kennenlernen?

Sie suchen dafür einen individuellen Führer mit umfangreichen Wissen und Erfahrungen?

Dann sollten Sie hier weiter lesen >>> Bitte klicken! <<<

Hotel Auf der Hohe in Ballenstedt
Unsere aktuellen Tipps:
Unterkünfte im Harz
Um die einzigartige Landschaft des Harzes so richtig zu erkunden, sollte man einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub hier verbringen. Wer eigenständig bleiben möchte, mietet sich eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in einem der vielen Harzer Orte. Wer sich aber einmal richtig verwöhnen lassen möchte, sucht sich eines der zahlreichen Hotels aus. Es gibt dabei alle Kategorien vom einfachen Familienhotel über Wellness-Hotels bis zum noblen Firstclass-Hotel mit vielen Angeboten für den aktiven Urlaub. Trivago bietet Ihnen eine Übersicht über eine Vielzahl von Angeboten zum idealen Preis. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Natur und in den Orten warten darauf von ihnen entdeckt zu werden.

UNSER HARZ November – Der Harzer Wald, die Stolberger Damenkapelle, 25 Jahre Mauerfall und vieles mehr
Clausthal-Zellerfeld. Harzer Wald – Produktionsfläche oder Lebensraum? Zusammenführen, was zusammengehört – Institutionelle Zusammenarbeit und infrastrukturelle Wiedervereinigung im Harz und Harzvorland. Als Zäune und Mauern Deutsche trennten – Todesstreifen, Stacheldraht und Selbstschussanlagen. Oberharzer Mundart „es Ewerharzerische“. Die Stolberger Damenkapelle – Erzähltes, Gesammeltes, Teil 4. Hohe Wertschöpfung für die Harzregion – Forschungsergebnisse der Universität Würzburg – das sind die wesentlichen Stichworte aus dem Inhalt des aktuellen Hefts.
Weitere aktuelle Tipps hier!

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Tierwelt im Jahreszyklus
November
Es wird ruhig in Wald und Flur. Lurche und Schlangen haben sich ihr Winterquartier gesucht und sind nur bei ausgesprochen schönem Wetter nochmals zu sehen. Auch die Kleinsäuger wie Igel, Mäuse suchen sich ihre Schlupfwinkel, in denen sie den Winter verbringen wollen. Eichhörnchen sind noch emsig unterwegs auf der Suche nach Nahrung und beim Anlegen von Wintervorräten. Auch die Wiederkäuer wie Rehe, Hirsche und Muffelwild, sowie das Schwarzwild, laben sich noch an den letzten Waldfrüchten. Bald kommt die Zeit der Entbehrung und des Hungers. Der Rehbock beginnt seine Stangen abzuwerfen, die wir dann besonders an guten Äsungsgründen finden können. Das Muffelwild hat jetzt seine Hauptbrunftzeit. Wenn wir Glück haben, können wir die kämpfenden Böcke beobachten, die sich bei ihren lautstarken Ritualen dann kaum stören lassen.
Die Zugvögel sind alle in ihren Winterregionen oder auf dem Weg dorthin. Trotzdem können wir eine umfangreiche Vogelwelt beobachten. Besonders an den Gewässern und das in allen Harzregionen. Denn zum Teil riesige Schwärme von Enten, Tauchern und Wildgänsen legen einen Stopp an unseren Gewässern ein. Besonders an den großen Gewässern wie den Stauseen sind es oftmals viele Tausend. Aber auch Kraniche und Reiher kommen aus dem Norden und machen besonders in den Vorharzregionen Station. Gleiches gilt für Schwärme von Distelfinken und Erlenzeisigen. Da haben die heimischen Greifvögel nochmal reiche Beute, bevor auch für sie eine harte Zeit anbricht. Und auch die Fledermäuse haben ihre Herbstflüge eingestellt und sich in ihre Höhlen und Verstecke zurückgezogen.    (Mit Unterstützung durch Prof. Dr. Reinald Skiba)

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Pflanzenwelt im Jahreszyklus
November

Der November ist für viele Menschen der „hässlichste“ Monat der Jahres: kalt, feucht und grau. Für die Natur trifft das nicht zu, dort hat jeder Monat seine Daseinsberechtigung, seine Notwendigkeit. Die Feuchtigkeit ist für unsere Vegetation wichtig. Man könnte durchaus sagen überlebenswichtig, denn die Pflanzen, Gehölze und Bäume legen sich einen Vorrat an Wasser an, damit sie bei langanhaltendem Frost nicht vertrocknen. Dies ist auch der Grund für den Laubfall unserer heimischen Gehölze und Baume und wird fachlich Abszission genannt. Das die Blätter vor ihrem Abwurf ihre grüne Farbe verlieren, hängt damit zusammen, dass die Produktion von Chlorophyll (grüner Pflanzenfarbstoff) eingestellt wird und nur noch andere Blattfarbstoffe sichtbar sind.
Aber auch die anderen krautigen, mehrjährigen Pflanzen lassen ihre oberirdischen Teile absterben, weil die frostempfindlich sind. Die einjährigen und im zweiten Jahr auch die Zweijährigen krautigen Pflanzen sterben ganz ab. Sie haben vor dem Winter Samen ausgebildet, die frostunempfindlich sind und im Frühjahr zu keimen beginnen. Für diese Pflanzen hat der Frost zum Teil eine existenzielle Bedeutung. Dieser Vernalisation genannte Prozess sorgt dafür, dass diese Pflanzen erst nach einer längeren Kälteperiode mit ihrer generativen Phase beginnen und nicht bereits vor dem Kälteeinbruch. Unsere heimische Flora ist also bestens auf den kommenden Winter vorbereitet.

Jeden Monat ein guter Wandertipp: Rundwanderweg zu den Luchsen
Wanderung zu den LuchsenDieser leichte, aber interessante und abwechslungsreiche Wanderweg führt in den nordöstlichen Nationalpark bei Bad Harzburg. Ausgangspunkt ist die Talstation der Burgbergseilbahn im Kurpark von Bad Harzburg. Vor Beginn der Wanderung ist ein Besuch des „Hauses der Natur“ zu empfehlen, das direkt neben der Talstation liegt. Dort gibt es viel über die Harzregion und den Nationalpark zu erfahren und die Erlebnisausstellung gibt Informationen zum Luchs.
Dann geht es los, mit der Seilbahn schweben Sie hoch auf den 483 m hohen Burgberg. Dort oben gibt es viel zu sehen: die geschichtsträchtigen Ruinen der Harzburg, die Bismarck-Ulme, die 19 m hohe Canossa-Säule von 1877 und die Krodo-Statue. Bei gutem Wetter hat man von dort einen fantastischen Weitblick, der bis nach Braunschweig, Helmstadt und Salzgitter reichen kann. Nun beginnt die eigentliche Wanderung, entlang dem alten Kaiserweg bis zur Wegspinne Säperstelle, einem alten Platz zur Holzentrindung. Von dort wandern wir auf dem Kreuzweg zum Kreuz des Deutschen Ostens. Dieses Gedenkkreuz soll an die Leiden der aus Böhmen und Mähren nach 1945 vertriebenen Deutschen erinnern. Errichtet von Bund der Vertriebenen wurde das erste Gedenkkreuz, in Anwesenheit von Ernst Reuter, 1950 eingeweiht, stürzte aber 1998 nach einem Orkan um. Das neue, 17,7 m hohe 6,3 m breite Stahlkreuz, wurde im Jahr 2000 auf den Uhlenklippen errichtet.
Weiter führt der Weg bis zu einer Wegkreuzung, wo wir der Richtung Luchsgehege/Rabenklippen folgen. Das Nationalpark-Luchsgehege an den Rabenklippen wird nach etwa 2 km erreicht. Wenn Sie etwas Glück haben, können Sie die vier Luchse bei der Körperpflege oder beim Fressen beobachten. Es sind zwei Luchspaare, die in zwei großzügigen Gehegen untergebracht sind. Diese vier Luchse sind Stammgäste im Luchsgehege und Botschafter des 2000 begonnenen Luchsauswilderungsprogramms im Harz. Nun können sie in der Nationalpark-Waldgaststätte Rabenklippen einkehren und sich für den weiteren Weg stärken. Bei gutem Wetter können Sie bei einem guten Kaffee oder einem kalten Bier einen Blick auf den Brocken werfen.
Weiter geht es dann dem Firstweg zur Tiefen Kohlstelle, die ihren Namen von einem alten Meilerplatz hat. Da früher in dieser Region noch Bergbau betrieben wurde, hat man dort aus Buchen- und Fichtenholz Holzkohle gewonnen. Am Reusschen Teich vorbei führt der Weg ins Kalte Tal. Dort muss ein kurzes Wegstück auf der Asphaltstraße zurückgelegt werden, bevor am Abzweig Sennhütte auf idyllischen Waldwegen weiter gewandert wird. Auf dem Ministerweg, der entlang des Kalten Tal Bachs führt, gelangen wir zum Schweineteich. Von dort sind es noch etwa 800 m bis der Hochseilgarten und der Märchenweg erreicht werden und damit der Ausgangspunkt des Rundweges.
Dieser Rundweg ist etwa 8 km lang, auf Grund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten sollten 3 bis 5 Stunden für diese Wanderung eingeplant werden. Wem die Strecke zu lang wird, der kann von den Rabenklippen von Frühjahr bis Herbst auch mit dem Bus nach Bad Harzburg zurück fahren.
Weitere Wanderung in unserem schönen Gebirge >>>>

Unser Geheimtipp: Die Kleine Frauenkirche in Schwenda
Schwenda ist ein Ortsteil der Gemeinde Südharz im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt. Der Ort liegt 450 m ü. NN und wurde im Jahr 532 erstmals als "Wenda unterm Berg im Harzgau" urkundlich erwähnt. Dabei bezieht sich die topografische Bezeichnung "unterm Berg" auf den Großen Auerberg. Schwenda zählt damit zu den ältesten Ortschaften der gesamten Harzregion und gehörte im Mittelalter zum Besitz der Grafen zu Stolberg und lag im Amt Hayn (Harz) der Grafschaft Stolberg. Bis 1815 war der Ort Bestandteil des Kurfürstentums Sachsen und gelangte dann an den Regierungsbezirk Merseburg der preußischen Provinz Sachsen.
Schwenda ist ein kleiner Ort mit etwa 580 Einwohnern. Trotzdem hat es eine außergewöhnliche Kirche, die von den Einheimischen liebevoll "die kleine Harzer Frauenkirche" genannt wird. Es ist ein evangelisches Gotteshaus, das St. Cyriakus und Nicolai gewidmet wurde. Mitten in diesem kleinen verschlafenen Unterharzer Dorf , das in den wenigsten Harzer Tourismusführern erwähnt wird, steht ein Kirchenbau, der auf den ersten Blick fasziniert. Die Architektur ist überraschend anders als die der anderen üblichen kleinen Harzer Kirchen. Sie stellt sofort Assoziationen her - aber womit ? Zur wiedererstandenen Dresdner Frauenkirche - ein achteckiger Barockbau mit Kuppelaufbau, der sich sich zu einem zweistöckigen Turmartigen Aufbau verjüngt. Alles wie in Dresden, nur Dimensionen kleiner.
Aber wie kam es zu dieser prächtigen kleinen Kirche in einem abgelegenen unbedeutenden Dorf mitten im Unterharz. Dokumentiert ist, dass die Schwendaer bereits im 13. Jahrhundert eine eigene Kirche hatten. Der Name der Kirche - St. Cyriakus - lässt aber auf ein weitaus älteste Entstehungsdatum schließen. Der Heilige Cyriakus, über dessen Leben kaum genaueres bekannt ist, wurde im Zuge der Christenverfolgung durch Kaiser Diokletian im Jahr 306 in Rom enthauptet - er wurde so zum Märtyrer. Bekannt ist allerdings, wo Cyriakus begraben wurde, diese Stätte existiert allerdings nicht mehr. Nach der Überlieferung des Klosters Lorsch wurden seine Gebeine im Jahr 847 in die später durch Kriegshandlungen mehrfach zerstörte Stiftskirche St. Cyriakus in Neuhausen bei Worms überführt. Die Gebeine wurden im 9. und 10. Jahrhundert als Reliquien in verschiedene Kirchen verteilt, deren Schutzpatron St. Cyriakus wurde, woraus der Schluss zu ziehen ist, dass die Kirche in Schwenda auch aus dieser Zeit stammt.
Nun kommen wir zur sagenumwobenen Geschichte der barocken "Frauenkirche": Der Harz war zu Beginn der Neuzeit ein bedeutender Bergbaustandort in Europa. Dies hatte sich auch bis nach Italien herumgesprochen und entsprechende Italienische Prospektanten, die auf der Suche nach Mineralien waren kamen in den Harz. Venediger wurden diese fremdländischen Menschen genannt. Heute wird davon ausgegangen, dass diese Venediger für die Glasherstellung im Murano auf der Suche nach Glasentfärbern sowie Glasfarben waren. Im Jahr 1578 zog eine Familie aus Venedig diesbezüglich durch den Harz. Es kam ein schweres Gewitter auf und ein Blitz tötete die Venediger - bis auf die einjährige Mathilde. Die Toten wurden gefunden und begraben, sie trugen Siegelringe mit dem Namen Brilliperi. Das kleine Mädchen wurde vom Pastor aufgenommen. Zwölf Jahre später hatten sich Verwandte aus Venedig im Harz auf die Suche nach den verschollenen Familienmitgliedern gemacht. Sie fanden Mathilde und nahmen sie mit in ihre Heimat. Aus Dankbarkeit für die Versorgung von Mathilde stifteten sie eine erhebliche Geldsumme für den Bau einer Kirche in Schwenda. Es sollte ein prachtvoller Rundbau im Stile des Petersdoms werden, sollen sie verfügt haben. Die Spende soll den Stolberger Grafen übergeben worden sein, die sie verwarten. Aber der Neubau wurde nicht gleich vorgenommen, denn eine Kirche war ja vorhanden. Auch wusste man sich mit dem Rundbau nicht zu helfen. Erst als die alte Kirche baufällig geworden war, wurde der Neubau angegangen. Von 1736 - 1738 wurde die Kirche unter Leitung des Stolberger Kammer- und Bergrates Johann Friedrich Penther errichtet. Dieser war aber kein Baumeister und auch kein Architekt. insofern ist nicht anzunehmen das die Baupläne eines derart komplizierten Kuppelbaus aus seiner Feder stammen. Es wir vermutet, dass die Kirchenentwürfe von George Bähr, dem Erbauer der Dresdner Frauenkirche stammen. Die Vermutung ist aber fragwürdig! Ihr liegt auch zugrunde , dass beide aus Fürstenwalde stammen. Bähr stammt allerdings aus Fürstenwalde (Altenburg) aus dem Erzgebirge, ob Penther auch aus diesem kleinen Erzgebirgsdorf stammte oder einem der 4 anderen Fürstenwalde ist bisher unklar. Auch besteht ein erheblicher Altersunterschied, als dieser geboren wurde war Bähr bereits in Dresden aktiv.
Über den Bau der Schwendaer Kirche gibt es keine gesicherten Erkenntnisse. Und auch für die Stifterlegende ließen sich bisher keine Beweise erbringen. Tatsache ist aber, dass dieser außergewöhnliche Kirchen-Kuppelbau in Schwenda erreichtet wurde und das er durchaus als kleine Schwester der Berühmten Dresdner Frauenkirche durchgeht. Das Geheimnis "der Schwendaer Frauenkirche" harrt also noch seiner Entschlüsselung.
Die Schwendaer St. Cyriakus und Nicolai-Kirche ist einer der bedeutendsten Sakralbauten der Harzregion und das nicht nur baulich. Der bedeutende hallesche Maler Karl Völker (1889-1962), dessen Werke während des Nationalsozialismus als entartete Kunst verfehmt waren, stattete 1938 die Schwendaer Kirche mit wunderbaren Malereien aus. Besonders hervorzuheben sind dabei seine märchenhaft-fantasievollen Szenen über das venezianische Findelkind. noch dazu
Wer die "Kleine Harzer Frauenkirche" in Schwenda besucht hat, wird sie für immer in seinen Gedanken haben - so wie man auch ihre großen Geschwister in Dresden und Rom nie vergisst, wenn man sie einmal bestaunt hat.
Schwenda hat mit seiner Kirche ein Baudenkmal erster Güte, dass außerdem noch so viele Geheimnisse birgt, wie kaum ein anders Baudenkmal im weiten Rund.
Dieser und weitere Geheimtipps hier!

Jetzt im Handel - unsere neuen verlagseigenen Bücher:
E-Book "Asturien: Sierra del Sueve" von Ralf Pochadt jetzt erhältlich >>>  

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Rolf, der singende Wolf
Kinderbuch
Christine Pohl (Autor) 

Rolf, der singende Wolf - Ein Kinderbuch von Christiane Pohl

Rolf, der singende Wolf, ist ein Wolfswelpe des Waldes hinter den drei großen Eichen. Er ist anders als alle anderen Wölfe und wird deshalb vom Wolfsrudel verstoßen. Tieftraurig verlässt er seinen Wald und geht auf Wanderschaft, bis er eines Tages auf Wilma trifft. Von Stund an wird alles anders. Aber lest selbst von dieser Tiergeschichte. Sie erzählt von Liebe, Freundschaft und der Andersartigkeit eines kleinen Wolfes.

Ein phantastisches Kinderbuch, witzig geschrieben und illustriert mit tollen Bildern, welches nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt. Ein pädagogisch wertvolles Buch, das von Erziehern und Eltern empfohlen wird.
 

Taschenbuch: 28 Seiten,
ISBN:
978-3738604511

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Die Region Quedlinburg im 9. und 10. Jahrhundert
Von den Liudolfingern und von Markgraf Gero
Über den Allodialbesitz der Liudolfinger am Nordharz –
Über den Aufstieg von Markgraf Gero –
Warum die Region Quedlinburg zur Wiege des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation wurde

Bernd Sternal (Autor)

Die Region Quedlinburg im 9. und 10. Jahrhundert - Von den  Liudolfingern und von Markgraf Gero - Bernd Sternal

Rückklappentext: Die Quellen schweigen, sind sehr spärlich oder auch schwer zu deuten. Wenig wissen wir bisher über die Besitzerlangung – Allodialbesitz – und die Besitzstrukturen der Liudolfingischen Sachsen in der Region Quedlinburg. Es gibt nur Mutmaßungen und Thesen an Hand der wenigen Quellen. Nachfolgend möchte ich meine persönliche These darlegen, die auf meinen umfangreichen Studien der Harzregion des
8. - 10. Jahrhunderts, sowie in den Jahrhunderten davor, beruht.

Taschenbuch: 56 Seiten,
1 farbige Karte,
20 schwarz/weiß Abbildungen & Karten
ISBN: 978-3-7357-1972-0

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Die Harz - Geschichte Band 3
Reformation, Bauernkrieg und Schmalkaldischer Krieg

Bernd Sternal (Autor)

Die Harzgeschichte - Band 4 - Reformation, Bauernkrieg und Schmalkaldischer Krieg

Band 4 der Harz-Geschichte behandelt einen nur sehr kurzen Zeitabschnitt der Neuzeit. Es sind etwa die ersten 50 Jahre dieser vierten geschichtlichen Großepoche, in der wir noch heute leben. Der Beginn der Neuzeit wird von der Geschichts-wissenschaft in unmittelbaren Zusammenhang mit der Reformation gebracht. Und sowohl der Bauernkrieg wie auch der Schmalkaldische Krieg waren ursächlich mit ihr verknüpft.

Dieser Zeitabschnitt der „Reformation und Gegenreformation“ löste über hundertjährige Auseinandersetzungen um den Glauben und das Mächtegleichgewicht im politischen Europa aus und führte zu einer Neuordnung. Ausgangspunkt für diesen kontinentalen „Glaubenskrieg“ war die Harzregion.

   
NEU > Bd.4, Geb. Ausgabe: 152 Seiten,
13 farbige Abb., 22 schwarz/weiß Abb., 5 Karten
NEU >Bd.4, Taschenbuch: 152 Seiten,
35 schwarz/weiß Abbildungen, 5 Karten
   
Bd.3, Geb. Ausgabe: 152 Seiten,
6 farbige Abbildungen, 31 schwarz/weiß Abbildungen
Bd.3, Taschenbuch: 152 Seiten,
37 schwarz/weiß Abbildungen
Bd.2, Geb. Ausgabe: 172 Seiten,
11 Karten, 7 s/w & 15 farbige Abbildungen
Bd.2, Taschenbuch: 156 Seiten,
11 Karten s/w, 22 Abb. s/w
Bd.1, Geb. Ausgabe: 152 Seiten,
25 farbige & 34 s/w Abbildungen
Bd.1, Taschenbuch 144 Seiten,
59 Abb. s/w
 

Auszüge aus dem Buch finden Sie hier >>>
www.harz-geschichte.de
&
weitere Geschichte > Varusschlacht am Harz

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Burgen und Schlösser in der Harzregion: Band 4
Bernd Sternal (Autor), Wolfgang Braun

Burgen und Schlösser der Harzregion, Band 4 Diesmal stelle ich Ihnen textlich 49 Burgen und Schlösser vor, die durch zahlreiche Rekonstruktions-zeichnungen, Grundrisse, Stiche und Illustrationen veranschaulicht werden, die diesmal allerdings von verschiedenen Künstlern stammen. Ich habe wieder zahlreiche Archive und Bibliotheken durchforstet um Daten, Fakten aber auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse zusammen zu tragen. Auch in diesen Band habe ich wieder zahlreiche Burgen und Schlösser aufgenommen, die nicht unmittelbar der Harzregion zugeordnet werden können, mit dieser aber geschichtlich eng verflochten sind. Wer mehr über die Herren dieser Burgen und Schlösser - über die Adelsgeschlechter der Harzregion - wissen möchte, dem empfehle ich meine „Harz-Geschichte“ Band 2 und Band 3. In diesen Büchern setze ich mich mit den geschichtlichen Persönlichkeiten und den entsprechenden Ereignissen in der Harzregion des Früh-, Hoch- und Spätmittelalters auseinander. Dabei spielen natürlich auch die Befestigungsanlagen immer eine Rolle. Ich wünsche Ihnen wieder viel Freude beim Lesen; vielleicht auch beim Erkunden dieser faszinierenden Bauwerke aus längst vergangener Zeit, die uns auch heute noch so viele Rätsel aufgeben.

Band 4, Gebundene Ausgabe: 180 Seiten, 1 Karte,
14 Stiche, 13 Rekonstruktionen, 33 Grundrisse,
29 Zeichnungen, Grafiken und Fotos
Band 4, Taschenbuch: 136 Seiten, 1 Karte,
11 Stiche, 13 Rekonstruktionen, 33 Grundrisse,
29 Zeichnungen, Grafiken und Fotos
Band 3, Gebundene Ausgabe: 172 S., 1 Karte, 35 Grundrisse, 9 Stiche, 5 Abbild. 25 Rekonstruktionen
Band 3, Taschenbuch: 136 Seiten, 1 Karte, 4 Abbild.,
25  Rekonstruktions-, 35 Grundrisszeichnungen,
Band 2, Gebundene Ausgabe: 160 S., 29 Grundrisse, 41 Rekonstruktionszeichnungen, 12 Stiche, 1 Karte
Band 2, Taschenbuch: 112 Seiten, 1 Übersichtskarte 41 Rekonstruktions-, 29 Grundrisszeichnungen,
Band 1, Gebundene Ausgabe: 180 Seiten, 106 Abbildungen, 1 Übersichtskarte
Band 1, Taschenbuch: 120 Seiten, 83 Abbildungen,
1 farbige Übersichtskarte
Auszüge aus dem Buch finden Sie hier >>>
www.burgen.ausflugsziele-harz.de
Sie möchten mit der Familie auf einem Bauernhof ihre Ferien verbringen und doch in der Nähe der Nordseeküste sein, dann ist der Ferienhof Hockmannshof in Humptrup / Nordfriesland im schönen Schleswig-Holstein genau das richtige. Die drei ökologisch gebauten Ferienwohnungen mit separatem Eingang sind barrierefrei gestaltet. Der Ferienhof ist an zwei Seiten vom Wald umgeben und im ca. 1 ha großen Garten mit in der Nähe liegendem Naturschwimmteich ist viel Raum für aktive Erholung und Ruhe gegeben. Der Hockmannshof - Ferienwohnungen und Mee(h)r ...
Gratis Reiseführer
Hier können Sie kostenlose Reiseführer für die Region anfordern!
Wir geben 8 aufs Wort - Banner
Entdecke Deinen Urlaubsort mit der Harz - App von das ÖrtlicheEntdecke Deinen Urlaubsort mit der
          Harz-App    >>>
von Das Örtliche und www.Harz-Urlaub.de
Neue Reiseführer-App für den gesamten Harz
   
   
Suchmaschine Sie möchten schnell etwas im Harz-Urlaub finden, hier haben Sie Gelegenheit dazu!
Gastgeber im Harz


Hotel & Pension
Ferienwohnung
Ferienhaus

Campingplätze

Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen in folgenden Orte:
Alexisbad Allrode Altenau Altenbrak Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein Benzingerode Blankenburg Braunlage Breitenstein Buntenbock Clausthal-Zellerfeld Dankerode Derenburg Dietersdorf Drübeck Duderstadt Elbingerode Elend Friedrichsbrunn Gernrode Goslar Guentersberge Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Hohegeiß Hornburg Ilfeld Ilsenburg Königerode Königshütte Langelsheim Lautenthal Mandelholz Meisdorf Neinstedt Neudorf Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rieder Rübeland Sangerhausen - Schierke Schulenberg Schwenda Seeland Seesen Sieber Silberhütte Sorge St. Andreasberg Stecklenberg Steina Stiege Stolberg Straßberg Tanne Timmenrode Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wendefurth Wernigerode Wieda Wildemann Wienrode Wippra Wolfshagen - Zorge 

Orte mit vielen Infos

Hier finden Sie die Beschreibung der folgenden Orte:
Alexisbad Allrode Altenau Altenbrak Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein Benzingerode Blankenburg Braunlage Breitenstein Buntenbock Clausthal-Zellerfeld Dankerode Derenburg –  DietersdorfDrübeck Duderstadt Elbingerode Elend Friedrichsbrunn GernrodeGoslar Guentersberge Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Hohegeiß Hornburg Ilfeld Ilsenburg Königerode Königshütte Langelsheim Lautenthal Mandelholz Meisdorf Neinstedt Neudorf Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rieder Rübeland Sangerhausen - Schierke Schulenberg Schwenda Seeland Seesen Sieber Silberhütte Sorge St. Andreasberg Stecklenberg Steina Stolberg Straßberg Tanne Timmenrode Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wendefurth Wernigerode Wieda Wildemann Wienrode Wippra Wolfshagen - Zorge 
Zusammengefasst nach den Regionen: Nord-, Süd-, Ober-, Vorharz, Harzhochfläche und Brockengebiet aufgelistet; zu jedem Ort finden Sie eine Ortbeschreibung  sowie eine Auflistung der jeweiligen Gastgeber.

Pauschale Anfragen an unsere Gastgeber

In dieser Rubrik können Sie unkompliziert Buchungsanfragen an Gastgeber versenden; dabei können Sie Hotel, Pension, Ferienwohnung oder Ferienhaus und die Region wählen.

Online-Buchen

Hier wählen Sie aus Datenbanken Ihre Unterkunft und buchen sofort.

Last Minute Angebote

Zahlreiche Gastgeber offerieren hier ihre Last-Minute-Angebote, ein Schnäppchen ist da immer drin.

Herbergen Ausgewählte Herbergen, Gästehäuser, Zeltlager und Reiterhöfe stellen sich hier vor. Hier finden Wandergruppen, Schulklassen, aber auch Familien eine preiswerte und erlebnisreiche Unterkunft.
Barrierefreier Harz

Diese Rubrik ist noch ganz neu! Hier präsentieren sich Gastgeber mit senioren- u. behindertengerechten Angeboten. Wir wollen hier für die Region ein Angebot aufbauen, wie es kein zweites gibt in Deutschland.

Urlaub mit Hund & Co Wenn Sie Ihren tierischen Liebling mit auf die Reise nehmen wollen, sind Sie hier genau richtig. Sie finden Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser, in denen Hrel="nofollow" austiere willkommen sind.
Landurlaub Urlaub auf dem Bauernhof in ursprünglicher Natur, auf einem Reiterhof mit dem eigenen Pferd, ein Erlebnis für die ganze Familie.
Ausflugsziele,  Sehenswertes & Freizeittipps Hier finden Sie besondere Ausflugsziele, manche liegen versteckt von den üblichen Touristenattraktionen oder sind noch nicht so publik, wie die altbekannten Sehenswürdigkeiten. Lassen Sie sich überraschen unser Spürhund Ole findet für Sie Geheimtipps wie Action & Freizeittipps, Burgen, Kirchen, Klöster, Familienfreizeiten, Wanderwege, Radwege, Museen, Galerien, Traditionsbetriebe, Reiterhöfe, Garten- und Parkanlagen, Höhlen und Bergwerke, Badetipps, Tiergärten, Mühlen, Türme und Warten sowie Motorradtourentipps.
Ausflugsziele nach Orten

Sie sind auch im Urlaub unternehmenslustig! Hier finden Sie, nach Orten geordnet, alles was sehenswert ist.
Web-Kameras Alexisbad AllrodeAltenau Aschersleben Bad Frankenhausen Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein  – Blankenburg Braunlage Brocken Clausthal-Zellerfeld DankerodeDuderstadtElbingerodeElend  – Gernrode Goslar –  Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Ilfeld Ilsenburg Lautenthal Mansfeld Meisdorf Nationalpark Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rübeland Sangerhausen Schierke Schladen Seeland Seesen St. Andreasberg Stecklenberg Stolberg Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wernigerode Wildemann Wippra Worbis Zorge

Harz-App Download-Links zur Harz-App: Im Apple-Store
                                                    Google Play
Flora und Fauna Wir möchten Ihnen besondere Pflanzen, Tiere und Pilze in unserer Region näher bringen.
Wandern im Harz

Wer im Gebirge wandern möchte, ist hier genau richtig. Sie finden eine  Vielzahl von Wanderwegen und Wanderrouten mit detaillierten Wegbeschreibungen  und Karten, alles auch zum ausdrucken. Sortiert nach Regionen und Orten.

Highlights

Dies ist eine Seite auf der Sie interessante Informationen finden: Wanderlieder, Wandern, Harzrundweg, Harzer Hexenstieg, Karstwanderweg Südharz, Talsperren und Stauseen, Seen und Teiche, Radwandern und Biken, Wintersport, Teufelsmauer, der Harz in 30.000 Bildern oder in Bildern der 20er Jahre, 1000 Winterimpressionen, das Harz-Geomuseum, Burgen und Schlösser, Mühlen, Kultstätten, Kräuterapotheke, Harzer Küche, Mundarten des Harzgau, Straße der Romanik.

Neu >>> Radio-Archiv! Constanze Holtorf und Bernd Sternal behandeln unsere Region in ihrer ganzen Vielfalt von A bis Z: Aktivitäten, Flora, Fauna, Geschichte, Heiteres, Kultur, Kunst, Natur und Nationalpark, regionale Persönlichkeiten, Sagen, Mythen und Legenden, Sehenswürdigkeiten, Sport und Wissenswertes. Auch Satirisches, Kritisches oder die Lokal- und Landespolitik finden Platz.
Fotos & Impressionen Hier finden sie unsere schönsten Fotos: Ausflugsziele, Sehenswertes, die Jahreszeiten, die Urlaubsorte, der Brocken, Tiere in unseren Wäldern beobachtet und natürlich Impressionen von der Walpurgisnacht.
Neu >>> Video's Wollen sie unser schönes Gebirge besuchen, dann schauen Sie sich doch hier schon mal den einen oder anderen Ort mit den alten Fachwerkhäusern, mit den Burgen und Schlössern, Museen und Ausflugszielen an.
Sport-Freizeit

Wenn Sie sich sportlich betätigen möchten oder andere attraktive Freizeitmöglichkeiten suchen, dann Sind Sie hier genau richtig. Ob Reiten, Wintersport, Klettern, Baden, Nordic Walking und sogar Ballon fahren wird angeboten.

  Skifahren und Snowboarden im Harz
Klettern Kletterparks, Bergsteige-Angebote im ganzen Gebirge
Harzer Sagen Für unser Gebirge sind sehr viele Sagen, Mythen und Legenden überliefert, hier finden Sie diese.
Angeln Als besonderen Sportart stellen wir hier das Angeln an unseren Gewässern - Flüssen, Talsperren und Seen vor.
Harz - Karte

Hier können Sie die Region noch mal genau betrachten und Sie können von hier aus auch direkt zu Ihrem Wunschort gelangen, alles mit einem Klick.

Kultur

Eine Rubrik für Kunst-, Kultur- und Geschichtsinteressierte: Baudenkmale, Galerien, Gärten und Parks, Kultstätten, Mundarten, Museen, Sagen, HSB-Schmalspurbahnen, Schaubergwerke und Höhlen, die Schmalspurbahnen, die Theater, die Veranstaltungen sowie die gesamte Geschichte unseres Gebirges werden auch Sie interessieren.

Unsere Empfehlungen: Unterkünfte im Harz, Luftkurort Trautenstein
Wo ist was los?

Ein News, aktuelle Veranstaltungen für Ihrer Urlaubsplanung finden Sie hier.

Harzliteratur

Sie möchten sich vor Ihrem Urlaub im Harz informieren? Über unseren Partner Amazon finden Sie hier garantiert die richtige Literatur.

Sternen-Schmuck- & Buch-Shop

Wenn Sie ein außergewöhnliches Geschenk oder Präsent suchen sollten Sie hier schauen!
Sie finden hier unsere Verlagseigene Bücher sowie Sternenschmuck nach der "Himmelsscheibe von Nebra" (ehemals Limes-Romana-Shop)

Geschichte des Harzgebirges

Wenn Sie sich für geologische Entstehungsgeschichte, Urgeschichte, Vorgeschichte bis zum Spät-Mittelalter interessieren, sollten Sie hier mal rein schauen, denn die Harz-Geschichte prägt zum Teil auch die Geschichte Deutschlands.

Camping

Sie sind Campingfreund? Hier präsentieren sich ausgewählte Campingplätze.

Walpurgisnacht Die Walpurgisnacht ist zwar nur einmal im Jahr am 30. April, aber sie stellt ein besonderes Erlebnis dar. Schauen Sie auf die Seiten und erfahren viel Wissenswertes über diesen mystischen Brauch!
Wellness

Fast alles über Wellness  finden Sie hier. Nicht nur Anbieter werden vorgestellt, auch zahlreiche Wellness-Anwendungen  fachmännisch erklärt.

Werben auf Harz-Urlaub.de

Schreiben Sie uns, wir machen Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Werbung auf unserer Seite!

Weitere Reiseportale: Ostseeurlaub, Magdeburgurlaub, Alpenurlaub, Thüringenurlaub & Deutschlandurlaub
 

Copyright by Sternal Media