#Harz Urlaub - Ihr Reiseportal für Urlaub, Ferien, Reisen in den Harz

 

Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand links
 
Barrierefreier Harz
Orte & Gastgeber
im Harz
Online-Buchen
Gäste-Anfragen
an Harz-Gastgeber
 
Last Minute Angebote
Urlaub mit Hund & Co 
 Herbergen / Landurlaub

Wandern im Harz

 Harzer Walpurgisnacht
Aktuelles aus dem Harz
>>> Wo ist was los?
Harz - Karte / Forum 
Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
Wissenswertes
Burgen im Harz
   Camping    Harz-Geschichte Wellness  
Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand rechts




 

Stand

  08895039
 

02.04.2017 "Sonntagsessen mit Life-Musik" am 1. Sonntag im Monat ab 11.30 Uhr, 17,- € p.P.
07.05.2017 "Sonntagsessen mit Life-Musik" am 1. Sonntag im Monat ab 11.30 Uhr, 17,- € p.P.
20. Mai 2017 19 Uhr Hans-Peter KÖRNER "Der große Heinz-Erhardt-Abend"
Kabarett mit 4-Gang-Menü pro Person 40 €
 
>>> Wir bitten um Ihre Reservierung >>> Tel. 0 39454 - 460

Search for hotels / Hotels im Harz suchen mit booking:
 English  Deutsch  Nederlands  Français  Español  Català  Italiano  Português  Norsk  Suomi  Svenska  Dansk Magyar  日本語 [Nihongo]  简体中文 [Zhongwen]  Polski  Ελληνικά  Русский  Türkçe

Sie möchten die schönsten, geschichtsträchtigsten, spannendsten Seiten der Harzregion kennenlernen?

Sie suchen dafür einen individuellen Führer mit umfangreichen Wissen und Erfahrungen?

Dann sollten Sie hier weiter lesen >>> Bitte klicken! <<<

Hotel Auf der Hohe in Ballenstedt Gratis Reiseführer
Hier können Sie kostenlose Reiseführer für die Region anfordern!
Unsere aktuellen Tipps:
Unterkünfte im Harz
Um die einzigartige Landschaft des Harzes so richtig zu erkunden, sollte man einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub hier verbringen. Wer eigenständig bleiben möchte, mietet sich eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in einem der vielen Harzer Orte. Wer sich aber einmal richtig verwöhnen lassen möchte, sucht sich eines der zahlreichen Hotels aus. Es gibt dabei alle Kategorien vom einfachen Familienhotel über Wellness-Hotels bis zum noblen Firstclass-Hotel mit vielen Angeboten für den aktiven Urlaub. Trivago bietet Ihnen eine Übersicht über eine Vielzahl von Angeboten zum idealen Preis. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Natur und in den Orten warten darauf von ihnen entdeckt zu werden.

Harzer Bergtheater Thale
Das am 1903 gegründete Bergtheater ist eine der ältesten Naturbühnen Deutschlands. Die 1350 Sitzplätze sind halbkreisförmig angelegt und bieten einen weiten Blick ins Tal. Das Repertoire ist breit gefächert, Oper, Operette, Schauspiel, Musical, Kinder- und Jugendtheater sowie Konzerte, dass Harzer Bergtheater bietet für jeden Geschmack. Die Saison 2017 beginnt am 21.05. mit dem Tag der offenen Tür und endet am Sonntag dem 27.08. mit der Operette "Der Bettelstudent".

Programmvorschau vom 30.04.2017 - 07.06.2017
Sa 30.04.2017 18:00 Größte Walpurgisnacht auf dem Hexentanzplatz (Einlass: 17:00 Uhr)
>>> Karte kaufen
So 21.05.2017 10:00-14:00 Tag der Offenen Tür >>> Eintritt frei!
So 28.05.2017 15:00 Aladin und die Wunderlampe Premiere >>> Karte kaufen
Do 01.06.2017 11:00 Aladin und die Wunderlampe  >>> Karte kaufen
Mi 07.06.2017 11:00 Aladin und die Wunderlampe  >>> Karte kaufen
Weitere Infos des Harzer Bergtheaters finden Sie unter http://www.harzer-bergtheater.de

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Tierwelt im Jahreszyklus
März
Der Lenz ist da! Noch nicht überall im Harz, in den Höhenlagen meist erst zum Ende des Monats, aber im Unter- und Vorharz entfaltet die höher stehende Sonne ihre Wirkung. Zum Teil präsentiert sich ein seltsames Bild – besonders die Ost- und Südhänge sind schneefrei, auf den Nordhängen dagegen ist noch tiefster Winter.
Aber die Natur registriert jedes Wärmegrad und jeden Sonnenstrahl und nutzt sie gnadenlos zu ihrem Vorteil. Kaum ist der Schnee geschmolzen, schon schiebt sich frisches Grün aus dem Boden. Auffallend sind im Wald besonders die weißen Blütenteppiche der Buschwindröschen, die insbesondere in den Laubmischwäldern große Flächen bedecken. Aber auch die viel unscheinbareren Veilchen entfalten ihre zarten Blüten. Neben den weißen und blauen Blütentupfern im Laubmischwald fügt der Huflattich gelbe Impressionen hinzu. Auch das Moschuskraut beginnt seine Blüten gegen den Himmel zu recken, die auf Grund ihrer grün-gelben Farbe aber kaum in Auge fallen.
Und auch die ersten Bäume und Gehölze beginnen ihre Blüten zu öffnen. Weide, Ulme und Pappel sind da die heimischen Vorreiter. Nicht nur wir Menschen, auch alle Pflanzen und Tiere bekommen ihre Frühlingsgefühle – jeder auf seine spezielle Art und Weise. Und das ist auch gut so! (Mit Unterstützung durch Prof. Dr. Reinald Skiba)

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Pflanzenwelt im Jahreszyklus
März

Es ist der erste Frühlingsmonat, aber im Harzgebirge schneit es noch vereinzelt, ringen Schnee und Tauwetter miteinander. Aber zum Ende des Monats hat auch im Oberharz der Frühling Einzug gehalten. Die Stare halten wieder Einzug und balzend können wir sie in der Nähe ihrer Brutplätze beobachten. An sonnigen Frühlingstagen hören wir die Lerchen jubelnd zum Himmel emporsteigen. Bussarde und Habichte vollführen ihre Flugspiele über dem Gebirge und eine unglaubliche Vielfalt von Singvögeln lassen ihren Gesang wieder in den Wäldern und Ortschaften erklingen. An den Gebirgsbächen sind filigrane Vögel aus de Familie der Stelzen zu beobachten. In Ihnen beginnen die jungen Salmoniden aus ihren Gelegen zu schlüpfen. Und in den Seen und Teichen beginnen Karpfen und Weißfische mit der Eiablage. Auf den Feldern und Wiesen flattern an warmen, sonnigen Tagen die ersten Schmetterlinge, um sich am Nektar der Frühlingsblüher zu laben. Bei entsprechend warmen Temperaturen verlassen Amphibien wie Frösche und Kröten aber auch Ringelnatter und Kreuzotter ihre Winterverstecke und aalen sich in der Mittagssonne. Es ist die Zeit, in der die stolzen Hirsche ihre Geweihe abwerfen und der Wanderer mit etwas Glück diese Stangen finden kann. Auch für das Muffelwild im Nord- und Südharz beginnt die Setzzeit. Die ersten Jungtiere der Wildschweine kommen zur Welt, Vorsicht ist ab Ende des Monats geboten, wenn die Bachen erste Ausflüge mit ihren Frischlingen unternehmen. Die Dachse, die in der Kälte meist in ihren Bauten verborgen bleiben, sind wieder aktiv und bekommen ihren Nachwuchs. Und letztendlich beginnen die Bienen wieder zu fliegen, sammeln Nektar und leisten damit ihren wesentlichen Beitrag zur Bestäubung und somit Vermehrung in der Pflanzenwelt.

Wandern in HarzJeden Monat ein guter Wandertipp: 
Rundwanderweg Okerstausee

Die Okertalsperre ist die einzige Harzer Talsperre mit Linienschiffverkehr. Etwa 10 Monate im Jahr verkehrt auf diesem 225 Hektar großen Stausee, jeweils von Anfang März bis Anfang Januar, das MS AquaMarin. Betrieben wird diese „Oberharzer Gebirgsmarine“ von der privaten Reederei Römermann. Die AquaMarin ist 35 Meter lang bietet Platz für maximal 400 Passagiere. Das Restaurant „Nautico“ bietet an Bord ein umfangreiches Angebot an warmen Speisen, Kuchen, Windbeuteln, Torten, Eiscreme und Getränken. Eine Okersee-Rundfahrt dauert ca. 1,5 Stunden und besteht aus 5 Teilstrecken. An jeder dieser Anlegestellen kann zu- oder ausgestiegen werden. Was eine ganz tolle Sache ist, kann man so doch an einem Tag fast das ganze Umland des Stausees erkunden. Und da gibt es einiges zu sehen!
Die Okerstausee wird von dem Fluss Oker gespeist. Auf Grund der geologischen Gegebenheiten des Tals der Oker, stellte dieser Fluss bei Hochwasser immer wieder eine große Gefahr für die Siedlungen am Gebirgsaustritt des Flusses dar. Das war der Grund für die Planung und Ausführung dieses Stauprojektes. Bereits 1938 wurde mit dem Bau der Talsperre begonnen, abgeschlossen werden konnte der Bau aber erst 1956.
Während des Bauarbeiten, im Winter 1946/47 wurden die Städte Wolfenbüttel und Braunschweig nochmals von einem verheerenden Okerhochwasser überschwemmt. Dieser Bau brachte einen schweren Einschnitt in der Oberharzer Landschaft, denn eine ganze Ortschaft musste geopfert werden. Die Talortschaft Schulenberg versank für immer in den Fluten des Stausees, damit sich im nordwestlichen Vorharz die Menschen auch bei Hochwasser wieder in Sicherheit wiegen konnten. Aber Schulenberg wurde oberhalb der Talsperre neu erbaut und erfreut sich heute großer touristischer Beliebtheit.
Das Okertal, welches hinter Goslar beginnt, zählt zu den wildromantischsten Flusstälern des Harzes. In seiner heutigen Form entstanden ist es während der Eiszeit. Im Okertal, unterhalb der Wasserfälle, liegt „Romkerhall“ das angeblich kleinste Königreich der Welt. Nur ein Stück weiter flussaufwärts thront dann die gewaltige Bogenstaumauer, die das Okertal abriegelt. Diese Staumauer ist 75 m hoch und 260 m lang und kann bis zu 47 Millionen Kubikmeter Wasser stauen. Bei Altenau hat die Okerstaumauer noch eine kleine Schwester, die Oker-Vorsperre. Diese kleine Gewichtsstaumauer hat eine Höhe von 20 m. Aber das Talsperrensystem der Oker dient nicht nur dem Hochwasserschutz sondern integriert auch ein Wasserkraftwerk zur Energieerzeugung. Und der Okerstausee nimmt eine bedeutende touristische Rolle im Oberharz war.
Da er, im Gegensatz zu anderen Harzer Stauseen kein Trinkwasserreservat ist, stellt er ein beliebtes Wassersportgebiet dar. Baden, Schwimmen, Tauchen, das befahren mit nichtmotorisierten Wasserfahrzeugen, im Winter bei ausreichend dicker Eisdicke Eisbaden und Eislaufen, sind nur einige der möglichen sportlichen Aktivitäten. Und natürlich stellt der Okerstausee und Schulenberg als Wanderparadies auch außerhalb des Wassers ein Novum dar. Unter der Vielzahl lohnenswerter Wanderwege sei hier beispielhaft der Talsperrenrundweg von Schulenberg genannt. Über zwei Stauseebrücken, vorbei an den beeindruckenden Ravensklippen, bis zum Ende des Stauseearms, zurück über Mittelschulenberg zum Ausgangspunkt ist der Weg etwa 9km lang. Der Weg bietet großartige Aussichten auf den See und führt durch beeindruckende Landschaften. Und bei schönem Sommerwetter sollte die Badehose nicht vergessen werden.
Weitere Wanderung in unserem schönen Gebirge >>>>

Unser Geheimtipp: Domschatz von Halberstadt
Er war Jahre nicht zu besichtigen, in den letzten Monaten wurde er mit Superlativen nur so überhäuft und jetzt, ab 14.April 2008, können Sie sich ihr eigenes Urteil bilden.
Der Domschatz von Halberstadt zählt unzweifelhaft zu den bedeutendsten Kirchenschätzen Europas. Was die Bedeutung seiner Textilien betrifft, so kommt er gleich hinter den Schätzen des Vatikans. Der Wert eines derartigen Schatzes ist schwer in Geld zu beziffern, gibt es doch kaum Vergleichsobjekte. Die Bedeutung dieses Schatzes und damit sein materieller Wert sind in seiner Komplexität zu suchen. Alle im Mittelalter vertretenen Kunstgattungen sind vertreten – Altarbilder, Skulpturen, Handschriften, Mobiliar, Reliquien, Geschirr und Schmuck aus Bronze, Silber und Gold sowie prunkvolle Gewänder und Teppiche – der Domschatz hat mit über 300 Einzelexponaten von allem etwas zu zeigen. Den meisten Eindruck hinterlassen wohl die zwei romanischen Wandteppiche aus dem Jahr 1170, die als Christusteppich und Abrahamsteppich bezeichnet werden und mehr als 9m lang sind. Aber auch andere Stücke, wie das Nikolausreliquiar in Form einer goldenen Hand aus dem 13. Jahrhundert oder die byzantinische Weihbrotschale aus dem 11.Jahrhundert wirken nachhaltig auf den Betrachter. Besonders beachtlich ist aber wohl, dass dieser außergewöhnliche Kirchenschatz alle Widrigkeiten der Jahrhunderte unbeschadet überstanden hat und noch heute am Ort seiner Anhäufung zu betrachten ist.
Und ab sofort präsentiert er sich völlig neu ! Alles ist neu bzw. rekonstruiert , saniert und konserviert. Neue Vitrinen, neue Flächen und Wege, neu erarbeitete, durchgängige Führungen und jede Menge aufschlussreiche Informationen in mehreren Sprachen machen einen Besuch des Domschatzes zu einem unvergesslichen kulturhistorischen Erlebnis.
Nicht außer Acht gelassen werden sollte auch der zweite Schatz ! Der Halberstädter Dom, übrigens auch komplett saniert, ist ein Architekturjuwel von internationalem Rank. Mehr verraten wird hier aber jetzt nicht mehr ! Wie sagt doch abgewandelt ein uraltes Sprichwort – Besuch macht klug.
Dieser und weitere Geheimtipps hier!

Die Spielbank in Bad Harzburg – Für mehr Abwechslung im Harz

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Eroberer des Himmels, Teil 2
Lebensbilder - Deutsche Luft- und Raumfahrtpioniere
Bernd Sternal (Autor)

Eroberer des Himmels, Teil 2 - Lebensbilder - Deutsche Luft- und Raumfahrtpioniere von Bernd SternalWir jubeln Künstlern zu, Dichtern und Schriftstellern, mitunter auch religiösen Führern oder Politikern. Doch wer bejubelt schon Ingenieure und Erfinder. Bereits seit Beginn der Industriellen Revolution weisen Technikphilosophen auf die Bedeutung der Ingenieurskunst hin. Geändert hat sich bis heute nicht viel. Ich habe es mir daher zur Aufgabe gemacht, mich mit dem Wirken von Luft- und Raumfahrtpionieren zu beschäftigen und Ihnen von einigen dieser Persönlichkeiten Lebensbilder zu zeichnen. In diesem Band finden Sie folgende Eroberer des Luftraumes:
Friedrich Christiansen, Hellmuth Hirth,  Max Valier, Willy Messerschmitt,
Hans Ullrich Berkner, Claudius Dornier, Gerhard Fieseler, Rudolf Nebel
Und wen Ihnen meine Lebensbilder gefallen haben, dann können Sie sich bereits auf den dritten Band freuen.
NEU Teil 2 >Taschenbuch:
156 Seiten, 2 Farbseiten,
80 s/w Abbildungen
oder bestellen über Amazon.de

Teil 1 >Taschenbuch:
184 Seiten,
67 s/w Abbildungen
oder bestellen über Amazon.de

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Ein Fall für Drei - Erzählungen
Rolf Alldag (Autor)

 
Ein Fall für Drei - Erzählungen von Rolf AlldagDie Erzählungen bieten alle Arten von Erlebnissen an. Der Leser wird es schwer haben, nach einer gelesenen Erzählung das Buch zur Seite zu legen. Eine Liebe, die durch kriminelle Einflüsse gestört wird, ein geheimnisvolles Treffen in den dreißiger Jahren, das in einer Katastrophe endet, von der die Welt erschüttert wird.

Eine Erzählung beschreibt eine Freundschaft zwischen zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können und vieles mehr. Alldag‘s Stil ist fesselnd und man hat als Leser das Gefühl, die handelnden Personen selbst und wirklich zu kennen.

Dieses Buch steht als wunderbares Beispiel dafür, was für spannende Geschichten auf wenigen Seiten erzählt werden können. In den elf Erzählungen legt der Autor ein Zeugnis über Gegebenheiten des täglichen Lebens vor, die so in ihrer Deutlichkeit nichts vermissen lassen.
Carol Ivanick, New York

   
NEU >Taschenbuch:
164 Seiten
   
oder bestellen über Amazon.de

   

Im Anflug auf die Planquadrate Kaufmann - Anton/Berta/Caesar:
Flugzeugabstürze des 2. Weltkrieges in der Harzregion

Bernd Sternal (Autor) & Werner Hartmann

Im Anflug auf die Planquadrate Kaufmann - Anton/Berta/Caesar: Flugzeugabstürze des 2. Weltkrieges in der Harzregion von Bernd SternalIm Zeitraum der alliierten Bombenangriffe von 1941-1945 war das Harzgebiet nur selten Angriffsziel. Jedoch lag dieses Gebiet häufig auf der Anflugstrecke der Bombergeschwader in das mitteldeutsche Industriegebiet. Dennoch blieben Wernigerode, Halberstadt, Oschersleben und insbesondere Nordhausen nicht verschont. Oftmals war die Harzregion zudem für die deutsche Luftwaffe Abfanggebiet für die alliierten Bomberverbände, was zu unzähligen Luftkämpfen führte. Wie viele Flugzeuge im Harzgebiet angestürzt sind, darüber lässt sich nur spekulieren – von 244 Abstürzen wird in diesem Buch berichtet. Doch es waren mit Sicherheit einige Flugzeuge mehr, wovon die meisten bis heute als verschollen gelten.

   
NEU > Taschenbuch:
108 Seiten, 2 farbige Karten,
3 s/w Karten, 36 sch/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

Der verschenkte Himmel: Ein Abriss der Raketenentwicklung bis 1945  - der Harz als eine Keimzelle 
Bernd Sternal (Autor)

Der verschenkte Himmel von Bernd SternalDie ersten Ideen und Visionen zu künstlichen, fliegen-den Objekten stammen aus der Antike. Schon das Alte Testament und seine Vorgängerschriften geben uns konkrete Hinweise auf Flugkörper, die wir heute als Raketen bezeichnen. Zu allen Zeiten haben sich „Techniker“ mit diesem Traum vom Fliegen beschäftigt – sie wollten in den Himmel vordringen. Doch über die Jahrtausende hinweg blieb es ein Traum, von wenigen einfachen Versuchen abgesehen. Es fehlten den Menschen die technischen und naturwissenschaftlichen Voraussetzungen, um die Ideen in der Praxis umsetzen zu können. Erst im 20. Jhd. – nach dem Ersten Welt-krieg – konnte begonnen werden, neben der Theorie, sich diesem Menschheits-traum in der Praxis zu zuwenden. Allen voran waren es deutsche Wissenschaftler und Ingenieure, die bis 1945 den „Raketentraum“ vorantrieben. ...

NEU > Taschenbuch:
108 Seiten, 1 farbige & 66 s/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

Burgen und Schlösser in der Harzregion: Band 5
Bernd Sternal (Autor), Wolfgang Braun

Burgen und Schlösser der Harzregion, Band 5 Am 13.06.2007 habe ich meinen ersten Burgentext geschrieben, inzwischen sind über 7 Jahre vergangen. Seit 2010 ist jährlich ein Band „Burgen und Schlösser der Harzregion“ erschienen – der 5. Band ist nun der letzte. Insgesamt habe ich die Geschichte von 240 Burgen und Schlössern auf über 850 Buchseiten vorgestellt. Hunderte Grafiken, Zeichnungen, Stiche und Grundrisse illustrieren die Bücher und geben eine Vorstellung vom einstigen Aussehen dieser alten Wehrbauten, von denen heute oftmals nur noch Ruinen, Burgplätze oder Wallanlagen erhalten sind. Viele Menschen haben mich bei diesem Projekt unterstützt. ... Danke an alle Mitwirkenden!

Geb. Ausgabe: 176 Seiten, 34 Abb., 1 Karte, 12 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse

oder bestellen über Amazon.de

Taschenbuch: 140 Seiten, 1 Karte, 31 Abb., 11 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse
oder bestellen über Amazon.de

 
Auszüge aus dem Buch finden Sie hier >>>
www.burgen.ausflugsziele-harz.de

Die Harz - Geschichte Band 5
Die Zeit des Dreißigjährigen Krieges

Bernd Sternal (Autor)

Die Harzgeschichte - Band 5 - Der 30-jährige Krieg

Band 5 behandelt eine Zeitspanne vom Ende des Schmalkaldischen Krieges bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. Dieser Zeitabschnitt war geprägt von religiösen Konflikten und Kriegen, die durch die Reformation, die im Umfeld des Harzes ihren Ursprung hatte, ausgelöst wurden. Das Buch versucht „Raubrittertum“, „Hexenprozessen“ und „Harzschützen“ auf die Spur zu kommen und die Wirren und Grausamkeiten des Dreißigjährigen Krieges an Hand historischer Quellen aufzuhellen. Dieser Krieg war der längste in Deutschland während der gesamten Neuzeit. ...

Band 5, Geb. Ausgabe:
196 S., 7 Karten,
9 farbige & 51 s/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

Band 5, Taschenbuch:
196 S., 60 s/w Abb., 7 Karten
oder bestellen über Amazon.de

 

 Auszüge aus dem Buch finden Sie hier >>> www.harz-geschichte.de
&
weitere Geschichte > Varusschlacht am Harz

CHECK24 - Pauschalreise Last Minute  
Entdecke Deinen Urlaubsort mit der Harz - App von das ÖrtlicheEntdecke Deinen Urlaubsort mit der
          Harz-App    >>>
von Das Örtliche und www.Harz-Urlaub.de
Neue Reiseführer-App für den gesamten Harz
   
   
   
Gastgeber im Harz

Hotel & Pension
Ferienwohnung
Ferienhaus

Campingplätze

Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen in folgenden Orte:
Alexisbad Allrode Altenau Altenbrak Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein Benzingerode Blankenburg Braunlage Breitenstein Buntenbock Clausthal-Zellerfeld Dankerode Derenburg Dietersdorf Drübeck Duderstadt Elbingerode Elend Friedrichsbrunn Gernrode Goslar Guentersberge Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Hohegeiß Hornburg Ilfeld Ilsenburg Königerode Königshütte Langelsheim Lautenthal Mandelholz Meisdorf Neinstedt Neudorf Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rieder Rübeland Sangerhausen Schierke Schulenberg Schwenda Seeland Seesen Sieber Silberhütte Sorge St. Andreasberg Stecklenberg Steina Stiege Stolberg Straßberg Tanne Timmenrode Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wendefurth Wernigerode Wieda Wildemann Wienrode Wippra Wolfshagen Zorge 

Ausflugsziele nach Orten

Sie sind auch im Urlaub unternehmenslustig! Hier finden Sie, nach Orten geordnet, alles was sehenswert ist.
Web-Kameras Alexisbad AllrodeAltenau Aschersleben Bad Frankenhausen Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein  – Blankenburg Braunlage Brocken Clausthal-Zellerfeld DankerodeDuderstadtElbingerodeElend  – Gernrode Goslar –  Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Ilfeld Ilsenburg Lautenthal Mansfeld Meisdorf Nationalpark Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rübeland Sangerhausen Schierke Schladen Seeland Seesen St. Andreasberg Stecklenberg Stolberg Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wernigerode Wildemann Wippra Worbis Zorge

Harz-App Download-Links zur Harz-App: Im Apple-Store
                                                    Google Play
Unsere Empfehlungen: Unterkünfte im Harz, Luftkurort Trautenstein, Walpurgisnacht im Harz
Wir geben 8 aufs Wort - Banner

Werben auf Harz-Urlaub.de

Schreiben Sie uns, wir machen Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Werbung auf unserer Seite!

Weitere Reiseportale: Ostseeurlaub, Magdeburgurlaub, Alpenurlaub, Thüringenurlaub & Deutschlandurlaub
 

Copyright by Sternal Media