Wappen von Sankt Andreasberg

Sankt Andreasberg

Hier kommst du direkt zum Ort. Plane jetzt deine Reise in den Harz.

Erleben Sie einen erholsamen Urlaub!

First Class-Ferienwohnungen zu annehmbaren Preisen!

Sankt Andreasberg

Hier kommst du direkt zum Ort. Plane jetzt deine Reise in den Harz.

Dieser Ort in der Übersicht

Der heilklimatische Kurort St. Andreasberg ist eine ehemalige Silber-Bergwerksstadt. Sie liegt eingebettet in duftende Bergwiesen im Nationalpark Harz und bietet vielversprechende Kurmöglichkeiten und Naturheilverfahren für Erholungssuchende. Die Stadt hat sich ihren ursprünglichen Charakter mit den idyllischen Straßen und den bunten Holzhäusern bewahren können.

Der große Artenreichtum der Bergwiesen um St. Andreasberg sucht ihres Gleichen und lädt Wanderfreunde ein, auf dem 200 km langen Wanderwegenetz mit zwei autofreien Waldgaststätten die Umgebung zu erkunden. Auf Lehrpfaden wird der Besucher auf die Spuren des ehemaligen Bergbaus geführt oder über die im Harz vorkommenden Gesteinsarten informiert.

Aber auch der Radwanderer findet mit den steilen Straßen und Wegen über Berge, Wiesen und durch Täler eine Landschaft  mit besonderem Reiz vor. Für die Abenteurer unter den Urlaubern wird Klettern, Kajakfahren und Tauchen angeboten. Die 550 m lange Sommer-Superrutsche am Matthias-Schmidt-Berg ist eine weitere Attraktion  in St. Andreasberg. Den Brocken, höchster Berg des Harzes, können Sie bequem vom Ortsteil Oderbrück erreichen. Weitere Sportangebote für aktive Gäste sind die Tennishalle und Tennisplätze, das Panorama-Hallenschwimmbad mit Außenanlage, Mountainbikeverleih und -führungen, Kletterkurse, Kajakkurse, Kegelbahnen und ein Minigolfplatz.

St. Andreasberg war, als 1994 der Nationalpark Harz gegründet wurde, die erste Nationalparkgemeinde und ist Sitz der Nationalparkverwaltung Harz und des Nationalpark Bildungszentrums. Die Entstehung  eines Nationalparks soll den Gästen mit der „Urwald-Vision“, einem Mini-Nationalpark näher gebracht werden.  Eine weitere Bildungseinrichtung entstand im Jahre 199 mit dem Nationalparkhaus Sankt Andreasberg.

Die vielen Wintersportangebote machen St. Andreasberg zu einem attraktiven Wintersportplatz. Zwei Doppelschlepplifte, sieben Schlepplifte und ein Übungslift an den Skistadien Matthias-Schmidt-Berg und Sonnenberg stehen den schneehungrigen Urlaubern zur Verfügung. Für Lernwillige gibt es Ski- und Snowboardkurse sowie Snowtubing in St. Andreasberg. Weitere Winterfreuden bietet ein 44 km gespurtes Loipennetz, ein für internationale Wettkämpfe geeignetes Biathlon-Zentrum, ein beleuchteter Rodelhang und gewalzte Wanderwege.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das erste Kanarienvogel Museum, welches einen Einblick in die Zucht der Harzer Roller gibt. Das historische Silbererzbergwerk Grube Samson – international anerkanntes Maschinenbaudenkmal mit Heimatmuseum. Die Grube Catharina-Neuanfang, erstmals 1575 urkundlich erwähnt, gehört sie zu den ältesten Grubenbauen in St. Andreasberg. Das Lehrbergwerk Grube Roter Bär und das Wahrzeichen St. Andreasbergs, der im Jahre 1688 erbaute Glockenturm.