Wilhelm Busch Haus in Mechthausen

Pastor-Nöldeke-Weg 7, 38723 Seesen
ab 3.50 €

Hier kommst du direkt zum Abenteur. Plane jetzt deine Reise in den Harz.

Wilhelm Busch Haus in Mechthausen

Hier kommst du direkt zum Abenteur. Plane jetzt deine Reise in den Harz.

ab 3.50 €

Seine letzten zehn Lebensjahre lebte Wilhelm Busch in Mechthausen, einem kleinen Ortsteil von Seesen im Westharz.  Das Wohnhaus der Familie Busch ist heute eine Gedenkstätte für sein Wirken und Schaffen. Zahlreiche Gedichte und Grafiken aus seiner Hand sind hier zu besichtigen.

Öffnungszeiten Wilhelm Busch Haus:
1. März – 31. Oktober: Do., Fr., Sa., und So.: 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

1. November – 28. Februar: Sa. und So.: 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Das Abenteuer in der Übersicht

Heinrich Christian Wilhelm Busch wurde am 15. April 1832 in Wiedensahl im Schaumburger Land, nördlich von Stadthagen in Niedersachsen geboren.

Er war einer der einflussreichsten, populärsten und humoristischsten deutschen Zeichner und Dichter.

Er wurde vor allem durch seine Bildergeschichten, wie durch die 1965 erschienene „Max und Moritz“ bekannt. Er gilt als Wegbereiter der „Comics“.

Seine persönliche Leidenschaft  und Vorbilder waren aber die niederländischen Meister.

Da er stark von der Philosophie Schopenhauers beeindruckt war, ist die Lyrik und die Prosadichtung in den letzten Lebensjahren sein hauptsächliches Metier.

Seine letzten zehn Lebensjahre lebte Wilhelm Busch in Mechthausen, einem kleinen Ortsteil von Seesen im Westharz.  Das Wohnhaus der Familie Busch ist heute eine Gedenkstätte für sein Wirken und Schaffen. Zahlreiche Gedichte und Grafiken aus seiner Hand sind hier zu besichtigen.

Am 9. Januar 1908 starb Wilhelm Busch im Alter von 76 Jahren in Mechtshausen, wo auch seine Grabstätte ist.

Öffnungszeiten Wilhelm Busch Haus:
1. März – 31. Oktober: Do., Fr., Sa., und So.: 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

1. November – 28. Februar: Sa. und So.: 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr