Harzer Naturistenstieg

Dankerode und Umgebung
ab 0 €

Hier kommst du direkt zum Abenteur. Plane jetzt deine Reise in den Harz.

Harzer Naturistenstieg

Hier kommst du direkt zum Abenteur. Plane jetzt deine Reise in den Harz.

Der „Harzer Naturistenstieg“ ist insgesamt 18 Kilometer lang. Er führt von Dankerode im Landkreis Harz bis zur Wippertalsperre im Landkreis Mansfeld-Südharz.

Der gesamte Wanderweg ist mit Wegmarkierungen gekennzeichnet, die ein nacktes Wanderpärchen darstellen.

Natürlich kann das gesamte Einzugsgebiet, in dem sich der Nacktwanderweg befindet, nicht für normale Wanderer gesperrt oder verboten werden.

Das Abenteuer in der Übersicht

Es ist schon ein ungewohntes Bild, Wanderer, nur bekleidet mit Wanderschuhen, Strümpfen und einem Rucksack. Eventuell noch einen oder zwei Walkingstöcke in den Händen – das war’s dann auch.

Naturisten nennen sich jene Frauen und Männer, die Freikörperkultur (FKK) betreiben. Diese Nacktheit hat keinen sexuellen Hintergrund, sie ist spezieller Ausdruck der Freude am Erlebnis Natur und an der Nacktheit.

Schon seit einigen Jahrzehnten haben sich speziell ausgewiesene Naturräume etabliert, insbesondere Strandabschnitte und Teiche, die Naturisten vorbehalten sind.

Ab sofort haben die Freunde von Natur und textilfreier Freizeitgestaltung ein neues Betätigungsfeld – das Nacktwandern. Im idyllischen Südostharzer Wippertal ist seit einigen Wochen, genau seit Ende Mai 2010, der angeblich erste offizielle Nacktwanderweg der Welt eröffnet oder sagen wir besser eingeweiht wurden. Initiator dieses Naturistenprojektes ist Horst Kehn, doch als Ideengeber wird die Gastwirtfamilie Ludwig aus Dankerode angesehen.

Der „Harzer Naturistenstieg“ ist insgesamt 18 Kilometer lang. Er führt von Dankerode im Landkreis Harz bis zur Wippertalsperre im Landkreis Mansfeld-Südharz. Der gesamte Wanderweg ist mit Wegmarkierungen gekennzeichnet, die ein nacktes Wanderpärchen darstellen. Natürlich kann das gesamte Einzugsgebiet, in dem sich der Nacktwanderweg befindet, nicht für normale Wanderer gesperrt oder verboten werden. Somit warnen große Schilder mit dem Slogan „Willst du keine Nackten sehen, darfst du hier nicht weitergehen.“

Ein besonderes Vergnügen für die Wanderer im Adams- und Evakostüm ist die Möglichkeit de Badens im Wipperstausee. Das Nacktwandern ist behördlich genehmigt, dass Nacktbaden allerdings nicht, das erfolgt auf eigene Gefahr.

Die Wanderkarte zum Naturistenstieg ist in Jüttners Buchhandlung in Wernigerode, Breite Straße 64, Tel. 03943/54 670 erhältlich

oder im Online-Shop der Buchhandlung über http://www.juettners.de – Empfehlungen;

Wanderkarte Harzer Naturistenstieg

Herausgeber: Jüttners Buchhandlung

Topographische Karte 1:25.000, von Dankerode zur Wipper-Talsperre