zur Startseite

Ausflugsziele
Startseite

 
Neu! Portal Ausflugsziele im Harz

Ausflugsziele nach Orten:

Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Frankenhausen
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Lerbach
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stiege
Stolberg
Talsperren
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Web-Kameras
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge

 

 

Urlaub im Harz – aktuell leider keine Option

Der Harz gehört zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen in Deutschland und angesichts der wunderschönen Natur dürfte das niemanden verwundern. Zu sehen, gibt es hier mehr als genug und auch an Ruhe mangelt es nicht. Es herrschen also beste Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub. Doch leider hat uns die Krise einen Strich durch die Rechnung gemacht. Selbst die aktuell geltenden Maßnahmen machen einen Urlaub im Harz praktisch unmöglich und womöglich wird sich die Situation sogar weiter verschärfen. Das ist zugegebenermaßen alles andere als erfreulich, aber es kann dennoch nicht schaden, über die aktuelle Lage Bescheid zu wissen.
 


Foto: Performanceliebe


Vorerst bleiben nur Alternativen

Es ist zwar frustrierend, aber wir müssen uns wohl oder übel damit abfinden, dass ein Urlaub im Harz momentan nicht möglich ist. Egal ob es um Camping- oder Wohnmobilstellplätze, Ferienwohnungen oder Ferienhäuser, Pensionen, Hotels oder andere Unterkünfte geht – Übernachtungen zu touristischen Zwecken sind untersagt. Wir müssen uns zur Weihnachtszeit also wohl oder übel mit Alternativen begnügen und zudem an Aktivitäten halten, die mit Social Distancing und den weiteren geltenden Vorschriften vereinbar sind. Eine Option diesbezüglich wäre https://yoyocasino.com/de/. Zugegebenermaßen ist eine Session auf der Webseite nicht mit einem Urlaub im Harz vergleichbar, aber angesichts der aktuellen Lage haben wir nicht allzu viele Optionen und auf diese Weise bleibt zumindest der Spaß nicht auf der Strecke.
 

Buchungen im Voraus können sich lohnen

Zugegebenermaßen lässt sich bisher nicht absehen, wann es wieder zu Lockerungen kommt und ein Urlaub im Harz möglich ist. Im Laufe des nächsten Jahres dürfte sich die Situation jedoch zumindest ein Stück weit bessern, sodass Übernachtungen zu touristischen Zwecken und sowohl Indoor- als auch Outdoor-Aktivitäten wieder eine Option darstellen. Es bietet sich daher gegebenenfalls an, Buchungen schon im Voraus durchzuführen. Da die Tourismusbranche derzeit in einer Krise steckt, suchen viele Unterkünfte nach Möglichkeiten, um sich über Wasser zu halten. Buchungen im Voraus sind da selbsterklärend gern gesehen. Das Gute daran ist, dass viele Ferienwohnungen, Hotels und Co. unter Umständen zu deutlich günstigeren Preisen zu haben sind. Wer jetzt bucht, kann das Sparpotenzial also voll ausschöpfen und unterstützt zudem den Tourismus in Deutschland. Der einzige Haken dabei ist, dass das Ganze mit einem gewissen Risiko verbunden ist, aber im Notfall dürfte es trotzdem möglich sein, sein Geld zurückzuerhalten. Wichtig ist nur, sich im Voraus darüber zu informieren, was im Ernstfall eigentlich gilt.
 

Angehende Urlauber müssen aktuelle Entwicklungen im Blick behalten

Natürlich ist angesichts der derzeitigen Situation jedem klar, dass ein Urlaub im Harz nicht möglich ist. Allerdings gibt es dennoch Menschen, die bereits jetzt eine Reise planen. Prinzipiell spricht wenig dagegen, da wie bereits erwähnt, ein hohes Sparpotenzial vorliegt. Angehende Urlauber müssen jedoch die aktuellen Entwicklungen im Blick behalten, um nicht im schlimmsten Fall vor Ort eine böse Überraschung zu erleben. Dabei ist es ratsam, sich ausschließlich an vertrauenswürdige Quellen zu halten, da viele Falschinformationen kursieren. Seriöse Quellen wären beispielsweise staatliche Webseiten der Bundesregierung wie das Robert Koch-Institut. Von Informationen in den sozialen Medien sollten sich angehende Urlauber jedoch besser distanzieren.

 

Foto: Performanceliebe

 

Werben
Impressum

Datenschutz

Werben Sie beim Marktführer


China Reise Yangtze Kreuzfahrt