zur Startseite

GastgeberStartseite
GastgeberRegionen

Gastgeberorte:
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Benzingerode
Blankenburg
Braunlage
Breitenstein
Buntenbock
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Dietersdorf
Drübeck
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Ellrich
Friedrichsbrunn
Gernrode
Goslar
Güntersberge
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hohegeiß
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Königerode
Königshütte
Langelsheim
Lautenthal
Mandelholz
Meisdorf
Neinstedt
Neudorf
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Pansfelde
Quedlinburg
Rieder
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schulenberg
Schwenda
Seeland
Seesen
Sieber
Silberhütte
Sorge
St. Andreasberg
Stecklenberg
Steina
Stiege
Stolberg
Straßberg
Tanne
Thale
Timmenrode
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wendefurth
Wernigerode
Wieda
Wienrode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Zorge
-------------

Last Minute Angebote

Anfragen an unsere Gastgeber

BOOKINGS -
online hotel reservations

Barrierefreier Urlaub
Herbergen im Harz
Landurlaub im Harz
Urlaub mit Hund & Co


 

Die Anreise in den Harz:
Mit dem Zug ins Bergparadies

Mit einer Höhe von 1142,2 Metern ist der Brocken die höchste Erhebung in Norddeutschland. Der Gipfel des Mittelgebirges liegt im Gebiet von Sachsen-Anhalt und ist bequem mit dem Zug zu erreichen. Touristen, die sich nicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf den Weg zum Gipfel machen möchten, steigen in die Dampflokomotive ein und lassen sich auf die Spitze fahren.

Der Zug ist nicht nur im Nationalpark Harz selbst ein empfehlenswertes Transportmittel. Für Touristen bietet sich der Weg auf der Schiene auch für die Anreise an. Wie Besucher aus allen Himmelsrichtungen schnell und bequem in den Harz gelangen, erklärt dieser Ratgeber.



Die Anreise aus dem Westen

Am frühen Morgen in der Rheinmetropole Düsseldorf einsteigen und zum Mittag bereits in einem der zahlreichen gastronomischen Einrichtungen im Harz speisen. Das ist bei der Anreise mit dem Zug problemlos möglich. Von Düsseldorf fahren die Züge mehrfach pro Stunde Richtung Norden. Mit Umstieg in Hannover erreichen Touristen Goslar im Harz in knapp vier Stunden.

Genauso schnell geht es auch in die andere Richtung. Düsseldorf ist eine sehenswerte Stadt. Und wer sich die Metropole nicht allein anschauen möchte, nutzt den seriösen Service vom Highclass Escort Düsseldorf. Die Agentur vermittelt an 365 Tagen im Jahr die passende Begleitung für verschiedene Anlässe. Kunden können zwischen verschiedenen Begleitdamen auswählen und sie für wenige Stunden oder ganze Tage buchen. Die gesamte Kommunikation läuft vertrauensvoll und diskret ab. Schneller und sicherer kommt man nicht an eine liebenswürdige und sympathische Begleitung für besondere Stunden.

Die Anreise aus dem Norden

In deutlich unter vier Stunden erreichen Urlauber aus dem Norden das Mittelgebirge zwischen Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Von Kiel aus, der nördlichsten Landeshauptstadt Deutschland, dauert die Fahrt mit einem Zug der Deutschen Bahn etwa 3,5 Stunden. Auch hier ist Hannover der einzige Umsteigebahnhof auf der Fahrt mit Endstation in Goslar.
Zwei Umstiege müssen Touristen in Kauf nehmen, die aus Wilhelmshaven anreisen. Die Stadt an der Nordsee ist für das Deutsche Marinemuseum bekannt. Die Anreise aus Richtung Rostock ist ebenfalls mit zweimal Umsteigen verbunden und dauert mit 4,5 Stunden etwa genauso lange.


Die Anreise aus dem Osten

In weniger als drei Stunden mit dem Zug von Berlin in die alte Siedlungsstätte und große Kreisstadt Goslar. Das ist mit der Deutschen Bahn möglich, einmal Umsteigen ist erforderlich. Noch etwas schneller geht es von Magdeburg aus, die Stadt liegt aber auch sehr nahe am Harz.

Für Touristen aus Dresden beträgt die Reisezeit knapp unter fünf Stunden. Möchten sie nur einmal umsteigen, fahren sie über Halle(Saale) mit der Bahn. Alternativ wäre die Fahrt von Dresden über Berlin nach Goslar möglich.


Die Anreise aus dem Süden

Stuttgart und München liegen näher am Harz als gedacht. Bei einer guten Verbindung können Reisende in fast exakt fünf Stunden von Stuttgart nach Goslar reisen, einen Umstieg inklusive.

Zwischen München und Goslar liegen ebenfalls nur fünf Stunden, vorausgesetzt die schnellste Verbindung wird gewählt und zwei Umstiege werden in Kauf genommen. Bei einer Verbindung mit nur einem Umstieg verlängert sich die Reisezeit zwischen der bayrischen Landeshauptstadt und dem Harz um etwa 30 Minuten.

Goslar Panorama

 

Fotos: Sternal Media

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum

Hotel - Restaurant "Grüne Tanne"


China Reise Yangtze Kreuzfahrt