zur Startseite

Ausflugsziele
Startseite

 
Neu! Portal Ausflugsziele im Harz

Ausflugsziele nach Orten:

Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Frankenhausen
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Lerbach
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Talsperren
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Web-Kameras
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge

 

 

Mit diesen 5 Eigenschaften
machen Sie Ihr Unternehmen unwiderstehlich

Ein Unternehmen aufzubauen und zu führen erfordert viel Fingerspitzengefühl und Einsatz. Unwiderstehlich für Kunden sein, ist das nicht auch ein Traum, den Sie hegen? Wenn Sie diese Frage mit einem klaren "Ja" beantworten, haben Sie etwas mit der Konkurrenz gemeinsam. Alle eifern um die Wette und möchten die Gunst der Kunden für sich gewinnen. Wer sich nicht bemüht oder einfach nicht die richtigen Maßnahmen trifft, wird übersehen und für immer das Mauerblümchen bleiben. Gute Produkte sind nur die halbe Miete, wenn überhaupt. Es gilt, ein Image aufzubauen und sich zwischen den Nebenbuhlern hervorzuheben – ohne Arroganz und mit umso mehr Charme. Aber welches sind die Eigenschaften, die Kunden lieben? Wie machen Sie sich sichtbar und hinterlassen einen bleibenden Eindruck? Hier kommen 5 Ansätze, die Sie für den Erfolg Ihres Unternehmens beherzigen sollten.
 

1.  Großzügig sein

Ob der Käsevertreter appetitliche Häppchen gratis anbietet, der Vertreter für Tiernahrung den Waldi mit einem Pröbchen seiner Delikatessen bedenkt oder ein Online Casino Ersteinzahlungsbonus verschenkt, der Hintergedanke ist immer derselbe. Die Kunden sollten an die Angel gelockt werden, um sie anschließend fest an den Haken zu bekommen. Gut, dieser Vergleich ist vielleicht etwas hart, aber der Wettkampf auf dem Markt ist es auch. Es soll sich bloß für eine bestimmte Personengruppe niemals so anfühlen: Für die Neukunden. Ein bisschen Bestechung ist erlaubt, wobei dieses Wörtchen durchaus einen negativen Touch haben kann. Nennen wir es deshalb einfach "Gastfreundschaft". Ein Gastgeschenk ist immer ein guter Einstieg, und zwar bekommt dieses nicht der Gastgeber, sondern die Besucher werden beschenkt. Mit einem guten Bonusprogramm, mit Gutscheinen, Treuepunkten oder ähnlichen Aktionen lassen Sie Ihre neuen Gäste wissen, dass sie gern immer wieder eingeladen sind und dass sich das Vorbeischauen immer lohnt. Das Image der Großzügigkeit wird Ihrem Unternehmen garantiert schmeicheln und natürlich zahlt es sich auch für Sie aus.

Spiele

 

2.  Flexibel und immer für eine Überraschung gut sein

Ein Kunde, der die Ware bei Ihnen abholt, ist verhindert? Liefern Sie notfalls einfach selbst aus, auch wenn Sie das normalerweise nicht tun. Jemand meldet sich mit einem technischen Problem und benötigt Rat? Nehmen Sie sich die Zeit und helfen Sie, auch wenn der Service nicht unter die Garantieleistung fällt. Ihre Ware verkauft sich einfach nicht so richtig? Dann stellen Sie auf andere Produkte um. Flexibilität ist sehr wichtig und kann alles Mögliche bedeuten. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, an diesem Punkt können Sie Kundennähe beweisen. Eine Überraschung, vielleicht in Form einer Gratisprobe für ein neues Produkt, wird ebenfalls immer gern angenommen. Sie werden staunen, wie schnell sich das herumspricht und Ihr Kundenkreis wie von Zauberhand wächst!

3.  Solide und zuverlässig sein

Innovationen sind gut und schön, viele Trendartikel finden phasenweise reißenden Absatz. Wenn Sie mit der Mode gehen, denken Sie aber bitte immer daran, das "Normale" nicht zu vergessen. Sie verkaufen zum Beispiel witzige Strümpfe? Dann nehmen Sie am besten trotzdem auch die ganz herkömmlichen Sportsocken und Feinstrumpfwaren mit in Ihr Sortiment auf. So beweisen Sie, dass Sie nicht nur äußerst cool und einfallsreich, sondern auch die perfekte Adresse für den Alltag sind. Betreiben Sie einen Shop für Feinkost? Dann könnten ein paar preiswerte, aber gute Ergänzungen Ihr Spezialitätensortiment abrunden. Wer möchte schon jeden Tag Kaviar essen? Seien Sie nicht ausschließlich der "Partner" für ganz spezielle Zielgruppen, sondern zeigen Sie, dass Sie es auch "normal" können. Bodenständigkeit neben vielleicht total Verrücktem die Menschen werden ihre wahre Freude daran haben, sich diesen Mix anzusehen. Umso besser ist es natürlich, wenn die angebotenen Produkte auch immer lieferbar sind. Diese Regel gilt dann für jedes Produkt, das exotische wie das alltägliche, gleichermaßen. All das macht Ihr Unternehmen irgendwie sympathischer, finden Sie nicht auch?

4.  Zurückhaltend sein

Marketing ist total wichtig, das bestreitet niemand. "Willst du gelten, mach dich selten" ist jedoch ein Sprüchlein, das Sie in Maßen auch auf Ihr Unternehmen anwenden können. Ja, es gibt auch ein "Zuviel". Zu viele Mails, zu viele SMS-Kampagnen, zu viel Geltungsbedürfnis. Manche Unternehmer vergessen leicht, dass es nerven kann. Sich ständig in Erinnerung zu rufen, ohne den Kunden auf den Zeiger zu gehen, das ist schwierig. Unser Tipp also: Kontaktieren Sie Ihre Kunden, aber tun Sie es mit Bedacht. Ganz wichtig ist, tun Sie es nur, wenn Sie auch wirklich etwas mitzuteilen haben. Womit wir mal wieder beim Thema Bonus wären. Seien Sie versichert, wenn Sie den Menschen einen Vorteil bieten, am besten einen Gutschein, einen Mengenrabatt oder sonstige Schmankerl, dann wird man Sie nicht vergessen. Wer ständig online durch die Gegend posaunt, aber letzten Endes nur auf seine Existenz aufmerksam macht, wird ausgeblendet. Wer jedoch ein bisschen seltener, ein bisschen leiser und am besten mit einem Rabattgutschein wedelnd ruft, wird Sympathiepunkte ernten. Dann wird ein Teil der Kundschaft auf Dauer sogar ganz von selbst auf die Idee kommen, mal wieder vorbeizuschauen.

5.  Selbstkritisch und responsiv sein

Online shoppen ist zwar so schön anonym, aber im Grunde genommen möchten wir Kunden (und das sind wir am Ende ja alle irgendwo) die ganz klassischen Leistungen erleben, die wir auch von einem Ladenlokal erwarten. Wir möchten manchmal einen Ansprechpartner, einen Berater und sogar einen Kummerkasten haben. Wir möchten, dass auf unsere Bedürfnisse eingegangen wird. Manchmal möchten wir Antworten. Oder gefragt werden! All diese Leistungen können Sie auch online erbringen. Geben Sie den Kunden offensiv die Möglichkeit, ihre Meinung zu äußern. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kundenservice funktioniert und Kundenzuschriften beantwortet werden. Wenn Sie nicht wissen, woran es bei Ihren Verkäufen hakt, fragen Sie einfach nach. Was fehlt Ihnen, damit mein Shop die Nummer 1 für Sie wird? Manche Menschen scheinen auf diese Frage nur so zu lauern und geben Ihnen sehr aufschlussreiche Kritik und Anregungen. Verbesserungsvorschläge aus erster Hand, das ist mehr wert als jede Unternehmensberatung! Sie werden lobende Worte erhalten, aber auch harte. Reagieren Sie immer freundlich, niemals sarkastisch oder gekränkt. So werden sich Ihre Online-Kunden mit Ihrem Unternehmen verbunden fühlen.

Ach, und bitte nicht vergessen: Analysieren Sie das Kundenfeedback aller Fans und Kritiker gründlich, das ist nämlich genau Ihre Chance, immer unwiderstehlicher für die Käufer zu werden und schließlich die Konkurrenz hinter sich zu lassen!

 

Fotos: Sternal Media

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum

Hotel - Restaurant "Grüne Tanne"


China Reise Yangtze Kreuzfahrt