zur Startseite

Ausflugsziele
Startseite

 
Neu! Portal Ausflugsziele im Harz

Ausflugsziele nach Orten:

Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Frankenhausen
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Lerbach
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Talsperren
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Web-Kameras
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge

 

   
 Ausflugsziele in und um Derenburg >>> Gastgeber in Derenburg

 

 

Harzer Glasmanufaktur
Man sollte die Glasbläser bei ihrem filigranen, künstlerischen Schaffen erleben. Dann wird man auch den Wert der Glasarbeiten mit ganz anderen Augen sehen. Entsprechende Führungen finden täglich zwischen 10.30 -15.30 statt.  ...mehr Infos >>>


Abenteuerspielplatz Glaszauberland
Für kleine Besucher bietet das Gelände der Glasmanufaktur etwas besonderes, den Abenteuerspielplatz "Glaszauberland". In einer überdimensionalen Sandkiste sind zahlreiche Holzspielgeräte - Türme, Schaukelbrücken und Kletterwände aufgebaut, zwischen denen Netze und Seile die Verbindung schaffen und zum Hangeln und Klettern einladen. Hier kann man sich so richtig Austoben.


Freibad Derenburg
Auch der Blankenburger Ortsteil Derenburg verfügt über ein attraktives und gepflegtes Freibad. Auf einer Gesamtfläche von über 20.000 qm stehen Bademöglichkeiten, Spiel- und Liegewiesen, eine Beachvolleyballanlage, ein Fußballplatz, ein Basketballplatz, zwei Sandkästen, eine Tischtennisplatte sowie ein Großschach für die Gäste zur Verfügung.


Die MENHIRE bei Benzingerode, Derenburg und Heimburg im Harzvorland - MENHIR (stehender Stein)
Die Bezeichnung MENHIR stammt aus der bretonischen und keltischen Sprache.
Das Wort setzt sich aus  MEN = Stein  und  HIR = lang zusammen. Somit also die Bezeichnung für einen  langen Stein. Zu Kult-Zwecken von steinzeitlichen Jägern und Sammlern aufgestellter, nicht oder kaum behauener aufrecht stehender Stein. Verbreitung in ganz Europa - in der Bretagne teilweise bis 20 m Höhe. (Erklärung aus http://www.terraner.de/Lexikon.htm )

Indianermuseum Derenburg - Öffnungszeiten Oktober bis Oster-Samstag: Freitag-Sonntag 14.00 - 17.00 Uhr
Öffnungszeiten Ostersonntag bis September: Mittwoch-Sonntag 14.00 - 17.00 Uhr

Derenburger Befestigungsanlagen

Steinkuhlenberg zwischen Derenburg/Mahndorf
Zwischen Derenburg und Mahndorf steigt aus einer Holtemme-Niederung der Steinkuhlenberg empor. Eigentlich ist das Wort „Berg“ für diese 18 m hohe Erhebung etwas übertrieben – es ist wohl eher ein Hügel. Aber der Steinkuhlenberg nimmt für die Nordharzregion, sowie für den gesamten Mitteldeutschen Raum, archäologisch eine besondere Stellung ein.

Kaiserwanderweg - von Michaelstein nach Derenburg
Der etwa 12 km lange Wanderweg gehört zur leichten Kategorie. Die Rückfahrt nach Blankenburg kann mit dem Bus vorgenommen werden, der auch von der Haltestelle an der außerhalb gelegenen Glasmanufaktur abfährt.

Kaiserweg Route 5 - von Derenburg nach Halberstadt
Diese Wanderung ist als leicht einzustufen, allerdings ist die Strecke etwa 19 km lang. Wem dies zu lang ist, der kann natürlich auch andere Einstiegspunkte wählen: Thyrstein-Osterholz oder Langenstein.

Bockwindmühle "Mathilde" in Danstedt
Die Mühlentechnik der Danstedter Bockwindmühle ist voll funktionsfähig:
1 Schrotgang, 1 Mehlgang (Franzose), Vorreinigung, 1 Spitzgang mit Gebläse, 2 Rundsichter, 1 Walzenstuhl 400. Sie befindet sich im sehr guten Zustand und ist mit den originalen technischen Einrichtungen von 1835 betriebsfähig.

Die Westerburg - das Wasserburgjuwel
Im Harzvorland des neuen Harzkreises, zwischen Halberstadt und Wolfenbüttel unweit der B79, liegt die Westerburg. Gegründet wurde sie von "Karl dem Großen" um 770, die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1052. Neueste Forschungen lassen aber vermuten, das dieser "Flecken" schon zur Zeitenwende eine germanische Befestigungsanlage beherbergte.  ...mehr Infos >>>


Die Höhlenwohnungen von Langenstein
Die am Südrand der Stadt Halberstadt beginnende Hügellandschaft des Vorharzes übt seit Jahrhunderten einen speziellen Reiz auf Besucher aus. Kernpunkt ist eine historische Gartenanlage aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. ...mehr Infos >>>

KZ Langenstein-Zwieberge
Seit 1976 gibt es auf dem Gelände des ehemaligen KZ ein Museum. Nach der Widervereinigung wurde das Gelände, das Museum und die Dauerausstellung komplett überarbeitet und 2001 eingeweiht. Auch die „Todeskiefer“ die Hinrichtungsort für viele Häftlinge war, ist als Zeugnis, Mahnmal und Symbol erhalten geblieben....mehr Infos >>>

Die Daneilshöhle im Huy
Die Daneilshöhle ist eine Naturhöhle, die in keinem Tourismusprospekt vorkommt und nur Einheimischen und Insidern bekannt ist. Einen Besuch ist die im Huy, nördlich von Halberstadt, gelegene Höhle aber trotzdem wert. ...mehr Infos >>>


Das Benediktinerkloster Huysburg
Auch im Harzgebiet gibt es noch alte Klöster, die auch heute noch eine Mönchsgemeinschaft beheimaten. Dazu zählt die alt-ehrwürdige Huysburg, die seit Ihrer Gründung 1080 ein Benediktinerkloster ist.  ...mehr Infos >>>

HolzAndi – Bau- und BastelWerkstatt im Schachdorf Ströbeck
Andi hat  ein umfangreiches Angebot zusammengestellt. Dieses beschränkt sich nicht darauf „nur Werkstattluft zu schnuppern“, sondern kreativ mit dem Naturwerkstoff Holz zu arbeiten. Sobald der 4. Geburtstag gefeiert wurde, können Kinder, Jugendliche allein oder gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern, unter kundiger Anleitung handwerklich tätig werden. Verschiedene Themenangebote geben die Richtung vor, lassen jedoch viel Freiraum für eigene Ideen: „Das wundersame Einhorn“, „Der Hosentaschentraktor“, „Starfigther“, „123 … die Feuerwehr kommt“ oder allerlei Dschungelgetier oder Tier vom Land, sind solche Themen. ...mehr Infos >>>

Schachmuseum Ströbeck
Seit 1688 wird in Ströbeck auch Schach mit lebenden Figuren auf dem Dorfplatz gespielt. All diese Tradition rund um das Schachspiel war 1991 Anlass, ein Schachmuseum zu eröffnen.  ...mehr Infos >>>

Wasserburg Zilly bei Osterwieck
Die Kern- oder Hauptburg mit Palas und Bergfried mit barocker Haube, beide sind ca. 30m hoch, ist vollständig erhalten. Beeindruckend sind die Wappenfriese auf dem Innenhof der Hauptburg. Die Vorburg ist teilweise erhalten und die Reste der ehemaligen Wassergraben stellt ein großer Teich dar.

Großes Schloss in Blankenburg
Mit schlichter barocker Eleganz thront der Baukörper des Schlosses von einem 305 m hohen Kalkberg, dem "Blanken Stein", über dem sich an diesen anschmiegenden spätmittelalterlichen Stadtbild Blankenburgs. über fast 800 Jahre hinweg wurden von diesem Punkt aus die Geschicke und Entwicklung der Region beherrscht. ...mehr Infos >>>


Burg und Festung Regenstein
Die Reste der im Jahre 1169 erstmals erwähnten Burg befinden sich auf einem markanten Felssporn etwa drei Kilometer nördlich der Stadt Blankenburg. Als Besonderheit gilt die aus dem Sandstein herausgearbeitete Architektur mit ihren heute noch erhaltenen 32 Felsräumen und Gräben, die größtenteils noch besichtigt werden können. ...mehr Infos >>>


Barocken Schlossgärten und Parks in Blankenburg
Das Ensemble der Blankenburger Schlossgärten ist mit rund 107 ha eines der größten und mit der Entstehung um 1668 eines der ältesten in Sachsen-Anhalt. Aus dieser Zeit sind das Große und Kleine Schloss, sowie in der Grundstruktur der Schlosspark mit dem Tiergarten, der Orangerie, dem Fasanengarten, dem Terrassengarten und dem Berggarten erhalten geblieben. ...mehr Infos >>>


Wilhelm-Raabe-Warte (markanter Aussichtsturm) und Ziegenkopf (geschichtsträchtigen Gasthaus)


Sie kennen ein interessantes Ausflugsziel im Harz, welches hier noch nicht gelistet ist,
oder Sie haben einen nicht funktionierenden Link entdeckt?
Schicken Sie einfach ein kurze E-Mail an Harz-Urlaub.de

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum

Stiftung Kloster Michaelstein